Nachholspiel 17. Spieltag FC Badenia - FC Eschelbronn

1. Mannschaft (8:2)

Zum ersten Nachholspiel an einem Donnerstagabend gastierte der FC Eschelbronn auf dem Rohrbacher Kunstrasen. Nach der 4:3-Hinspielniederlage wollte das Team von Andreas Bauer etwas gutmachen.

Der FCB kam gut ins Spiel und dominierte die Anfangsphase. Beide Teams konnten nach fünf Minuten je einen Warnschuss abfeuern. In der 17. Spielminute konnte die Heimelf dann nach einem Solo und einem 25-Meter-Schuss durch Innenverteidiger Rico Weinert (3. Saisontor) in Führung gehen. Eine Minute später probierte es der stärkste Eschelbronner Andreas Dinkel mit einem Aufsetzer, den Torwart Fabian Breunig falsch einschätzte und Glück hatte, dass der Ball neben das Tor sprang. Tobias Kraus scheiterte auf der anderen Seite mit einem Distanzschuss. In der 21. Spielminute erzielte Dennis Rebel (21. Saisontor) nach einem abgeblockten Schuss von Michael Kuhmann das 2:0. Nach 27, bzw. nach 29 Minuten hatte der FC gute Chancen nach schnellen Einwürfen. Zunächst scheiterte Noah Stoiber, dann hatten Michael Kuhmann und Dennis Rebel eine Doppelchance, doch alle drei scheiterten am stark parierenden Gästetorwart. Nach einer halben Stunde konnte Dennis Rebel (22. Saisontor) nach einer Ecke von Christian Gräßle am langen Pfosten zum 3:0 einschieben. Nur eine Minute danach scheiterte er knapp per Kopf. In der 33. Spielminute verkürzte Andreas Dinkel mit einem Freistoß unter der Mauer durch. Danach wurde der Gast stärker und hatte gute Möglichkeiten näher heranzukommen. Zunächst scheiterte Jonas Abendroth, der knapp rechts vorbeischob, dann wieder Andreas Dinkel mit zwei Abschlüssen. In der 39. Minute schoss Rebel nach einem Konter knapp über das Tor und kurz darauf scheiterte Kapitän Kuhmann mit einem Volleyschuss. Mit dem Halbzeitpfiff lief Michael Kuhmann (18. Saisontor) alleine auf den Torwart zu und lies es sich nicht nehmen das 4:1 zu erzielen.

Nach der Pause scheiterte zunächst Rebel am Gästekeeper. Dinkel scheiterte danach an Torwart Fabian Breunig (53.). Nur zwei Minuten später fand Kuhmann nach einem schönen Steilpass von Kevin Weinert im Eschelbronner Torwart seinen Besseren. Nach einer Stunde spielte Gräßle einen schönen langen Ball. Dennis Rebel (23. Saisontor) war alleine vor dem Torwart, legte den Ball an diesem vorbei und schob zum 5:1 ein. In der 64. Spielminute schätzte Robin Herrmann einen weiten Ball falsch ein und Jonas Abendroth konnte auf 5:2 verkürzen. Nach 77 Minuten war es wieder Dennis Rebel (24. Saisontor), der das 6:2 erzielen konnte. Nur zwei Minuten darauf spielte Rebel einen überragenden Diagonalball, Philipp Nagel legte im Strafraum quer und Michael Kuhmann (19. Saisontor) schob ein. In der 84. Spielminute erzielte der Mann des Spiels Dennis Rebel (25. Saisontor) erneut nach einer Gräßle-Ecke seinen fünften Treffer an diesem Tag und den 8:2-Endstand. Vier Minuten vor dem Ende hätten Kuhmann und Gräßle bei einer Doppelchance das Ergebnis noch nach oben schrauben können, doch ein Eschelbronner konnte den Ball noch von der Linie kratzen.

Alles in Allem war es ein verdienter Sieg des FC Badenia Rohrbach, der fast über die ganze Spielzeit das Spiel kontrollieren konnte und einen Dennis Rebel in Topform in seinen Reihen hatte.

Es spielten: Fabian Breunig - Benjamin Sabo (65. Jonas Stotz), Robin Herrmann, Rico Weinert (70. Michael Faber), Tassilo Herrmann - Kevin Weinert, Tobias Kraus (77. Shkelqim Rama), Christian Gräßle, Noah Stoiber (71. Philipp Nagel) - Michael Kuhmann, Dennis Rebel