30. Spieltag FC Badenia - SG Untergimpern

1. Mannschaft (7:2)

Nachdem der FC Badenia Rohrbach bereits vergangene Woche die Meisterschaft der Kreisklasse A perfekt machen konnte und man eine Woche gefeiert hat, stand noch das letzte Saisonspiel gegen die SG Untergimpern an. Die Stimmung war sehr gut und die Mannschaft wollte unbedingt auch im 28. Spiel in Folge ungeschlagen bleiben.

Der FC hatte zu Beginn einige Leichtsinnsfehler drin, woran man merkte, dass es eine harte Woche war. Mit der ersten Chance des Spiels konnte der FC allerdings gleich in Führung gehen. Nach einer Ecke von Christian Gräßle war Henrik Maierhöfer (5. Saisontor) mit dem Kopf zur Stelle. Nach zehn Minuten kombinierte sich der FC stark durch und Daniel Heupel konnte Robin Herrmann bedienen, der diesmal im Sturm begann und am Torwart scheiterte, im Nachschuss versuchte sich noch Kevin Weinert. Eine Minute danach traf Michael Kuhmann den Ball nicht richtig. Im Gegenzug tauchte Klinger alleine vor dem FC-Keeper Fabian Breunig auf, der lange stehen blieb und den Ball entschärfen konnte. Kurz darauf zeichnete sich Breunig nach einem starken Solo von Untergimperns Marcel Görl erneut aus. Nach 16 Minuten konnten die Gäste nach einem Eckball und einer kleinen Unsicherheit von Breunig ausgleichen. Nur eine Minute darauf erzielte Christian Gräßle (9. Saisontor) aus 25 Metern die erneute FC-Führung. In der 24. Spielminute eroberten die Gäste am FC-Strafraum den Ball und Klinger konnte zum 2:2-Ausgleich einschieben. Zwei Minuten nach dem Ausgleich erzielte Michael Kuhmann mit einem strittigen Foulelfmeter das 3:2 und damit sein 36. Saisontor! Nach einer halben Stunde setzte Daniel Heupel eine Direktabnahme knapp am Tor vorbei. Christian Gräßle (10. Saisontor)  konnte in der 34. Minute erneut mit einem Distanzschuss in den Winkel das 4:2 erzielen. Drei Minuten später war es Henrik Maierhöfer, der einen Ball noch von der Linie kratzte. Im Nachschuss hielt wieder Fabian Breunig sehr stark. Eine weitere Minute später jubelten die Gäste über den Anschlusstreffer, doch der Unparteiische entschied auf Abseits. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff entschied Fabian Breunig das Eins-gegen-Eins-Duell gegen Klinger für sich. Mit dem Halbzeitpfiff gelangte der Ball zum freistehenden Tobias Kraus (3. Saisontor), der aus zwölf Metern im Stile eines Torjägers zum 5:2-Pausenstand einschob. So ging eine sehr ereignisreiche erste Hälfte zu Ende, in der die SGU sehr stark mitgespielt hat.

Direkt nach dem Wiederanpfiff traf Kevin Weinert (4. Saisontor) zum 6:2. Zwei Minuten darauf scheiterte Heupel knapp. Andre Eckert versuchte sich für die Gäste aus der Distanz, ohne große Torgefahr auszustrahlen. Danach plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. In der 63. Spielminute staubte Kevin Weinert (5. Saisontor) nach einem Kopfball von Robin Herrmann ab und stellte auf 7:2. Die letzte Möglichkeit hatte Kevin Weinert nach einer Hereingabe von Rico Weinert. Doch er verpasste es mit seinem Bruder in Sachen Tore gleichzuziehen. Beide Teams wollten in der Schlussphase nicht mehr viel voneinander.

Nach dem Spiel konnte der FC dann die Meisterschaft feucht-fröhlich mit seinen Fans, die die Mannschaft in der ganzen Saison auch auswärts zahlreich begleiteten, feiern. Ein großer Dank geht noch einmal an alle Zuschauer, Fans, Sponsoren und alle aktiven Mitglieder! Alle gemeinsam haben wir das große Ziel erreicht und die verdiente Meisterschaft eingefahren. Danke!!!

Der FC schließt die Saison 2017/18 auf dem ersten Tabellenplatz ab. Aus 30 Spielen holte man 23 Siege und 5 Unentschieden bei nur 2 Niederlagen, die in den ersten beiden Spielen zustande kamen. Seit 28 Spielen ungeschlagen und ein Torverhältnis von 122:34.

Die Mannschaft wurde der Favoritenrolle gerecht und ist verdient Meister geworden. Wir freuen uns auf unsere neue Herausforderung in der Kreisliga.

Es spielten: Fabian Breunig - Henrik Maierhöfer, Rico Weinert, Michael Faber, Tassilo Herrmann (79. Benjamin Sabo) - Kevin Weinert, Tobias Kraus (79. Shkelqim Rama), Christian Gräßle (63. Jonas Stotz), Daniel Heupel (66. Noah Stoiber) - Michael Kuhmann, Robin Herrrmann

 

2. Mannschaft (5:1)

Das Spiel der Reserve wurde von der SG Untergimpern abgesagt. Dafür kam ein Spiel zustande gegen die FC-AllStar, bei denen einige Rohrbacher Legenden aufliefen. Der Spaß stand natürlich im Vordergrund und am Ende stand ein 5:1 Sieg für die Reserve auf der Anzeigetafel.

Auch die Reserve spielte eine starke Runde. Die Mannschaft wurde zum dritten Mal in Folge Meister. Hat alle Spiele, die stattfanden gewonnen! (Spiele unter der Woche wurden immer 0:0 gewertet). Aus 22 Spielen wurden 19 Siege und 3 Unentschieden geholt, bei einem Torverhältnis von 67:4! Nächstes Jahr darf die Reserve dann auch endlich in Konkurrenz spielen und tritt dann in der Kreisklasse B2 an.