4. Spieltag: FC Badenia Rohrbach - TSV Obergimpern (3:2)

1. Mannschaft (3:2)

Nach 18 Jahren langem Warten war es endlich wieder soweit. Der FC Badenia Rohrbach konnte seinen ersten Sieg in der Kreisliga seit fast zwei Jahrzenten perfekt machen. Nach einer aufregenden und hitzigen Partie behielt man vor allem durch eine starke erste Halbzeit die 3 Punkte zuhause.

Nach der 1:6 Niederlage gegen den FC Zuzenhausen II eine Woche zuvor ging der FC forsch in die Partie, zeigte von Beginn an eine starke Leistung und störte so den Gegner bereits früh im Aufbauspiel. Die erste Chance ließ nicht lange auf sich warten: in der 8.Minute scheiterte Dennis Rebel nach einem gekonnten Schuss aus der Drehung am Obergimperner Keeper. Kurze Zeit später konnten sich die Gäste erneut bei ihrem Torhüter bedanken, der einen Kopfball von Christian Auer festhielt. Die Rohrbacher spielten groß auf und spielten sich bereits früh in der Partie eine Vielzahl an Chancen heraus. Dass man seit gut einem Jahr erstmals wieder auf das Sturmduo Rebel/Auer bauen konnte, machte sich wenig später bezahlt: den Torreigen eröffnete Christian Auer (1. Saisontor) in der 17.Minute mit einem gezielten Schuss in den Winkel. Die überforderten Gäste fingen sich drei Minuten später das 2:0 durch Christian Gräßle (2. Saisontor) ein, der dieses Mal nach einem langen Ball von Torhüter Fabian Breunig allein vor dem Tor cool blieb und gekonnt einschoss. Die Sturm-und-Drang-Phase war noch nicht vorbei. So konnte Christian Auer (2. Saisontor) nach starkem Einsatz von Valentin Schmidt und Tobias Kraus in der 26. Minute seinen Doppelpack schnüren und per Volley ins linke untere Eck auf 3:0 erhöhen. Anschließend bekam Dennis Rebel die Chance auf das vierte Tor für Rohrbach, scheiterte allerdings am Außennetz, nachdem er den Torwart umkurvt hatte. Nach der deutlichen Führung, die man sich innerhalb neun Minuten erspielt hatte, bekam der Obergimperner Simon Lakos nach einem missglückten Klärungsversuch im Rohrbacher Strafraum den Ball vor die Füße und schoss eiskalt zum 3:1 (39.) Anschlusstreffer ein. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.

In der 2. Halbzeit zeigten die Gäste aus Obergimpern direkt auf, dass dieses Spiel noch nicht vorbei war und so kam Simon Lakos in der 47. Minute zu einer guten Kopfballmöglichkeit. Fortan wurde das Spiel hitziger und so kam es in der 57. Minute zu einer Rudelbildung mit anschließendem Platzverweis für die Gäste nach einer Unsportlichkeit in Person von Spielführer Patrick Kipp. Kurz darauf konnte dann wieder der TSV Obergimpern jubeln: Sebastian Auer erzielte nach schöner Hackenvorlage von Müller aus fünf Metern das 3:2 (63.). Somit waren die Gäste wieder voll im Spiel, folglich wurde die Stimmung auf dem Platz ruppiger. Viele Fouls auf beiden Seiten ließen das zuvor ansehnliche Spiel in seinen Höhepunkten verflachen. Erst in der 80. Minute wurde es wieder spannend auf dem Platz, doch der eingewechselte Daniel Zeiser scheiterte am Außennetz. Kurz darauf kam es zur nächsten unschönen Szene dieser Partie: nach einem harten Foul der Gäste kam es anschließend bei einer kleinen Rangelei zu einer Tätlichkeit, was die rote Karte für Tassilo Herrmann (86.) zur Folge hatte. Somit spielten die letzten Minuten zehn gegen zehn, jedoch kam es nur noch zu einem Höhepunkt, als Michael Kuhmann in der Nachspielzeit das Lattenkreuz traf. Am Ende also unter dem Strich ein verdienter Sieg für den FC in einer extrem hitzigen Partie.

Nun ist die Badenia also endgültig in der Kreisliga angekommen und möchte am kommenden Sonntag in Neckarbischofsheim (15:30Uhr) direkt nachlegen.

Für den FC Liefen auf: Fabian Breunig - Benjamin Sabo, Robin Herrmann, Rico Weinert, Christopher Boppel - Valentin Schmidt (59. Daniel Heupel), Tobias Kraus, Michael Kuhmann, Christian Gräßle (46. Daniel Zeiser) - Christian Auer, Dennis Rebel (78. Tassilo Herrmann)

 

2. Mannschaft (5:2)

Auch die II. Mannschaft war am vergangenen Sonntag erfolgreich und konnte den zweiten Sieg in der Kreisklasse B2 einfahren. Von Beginn an war Rohrbach spielbestimmend. Nach einem schönen Spielzug über die linke Seite passte Philipp Nagel in die Mitte zu Jan Wolf (1. Saisontor) und dieser musste nur noch den Ball einschieben (16.). Die Freude währte nur kurz. Quasi im Gegenzug markierte Obergimpern das 1:1. Die FC Elf ließ sich aber nicht schocken und spielte weiterhin nach vorne. Das 2:1 und 3:1 fielen nach selbem Muster. Über links kam Philipp Nagel zur Flanke und bediente erneut Jan Wolf (2. Saisontor/28.) und bei der nächsten Hereingabe grätschte ein Gästespieler den Ball ins Tor (33.). Aus heiterem Himmel musste man in der 39. Minute noch das 3:2 hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel wurde die Rohrbacher Überlegenheit noch deutlicher. Zahlreiche Angriffe rollten auf das Tor des TSV Obergimpern und bei konsequenterer Chancenverwertung wäre ein höheres Ergebnis möglich gewesen. So trafen noch Matthias Hildenbrand (2. Saisontor) zum 4:2 (60.) und Michael Faber (1. Saisontor) mit einem Kopfball zum 5:2 (72.).

Für den FC liefen auf: Frederik Beindorf - Lukas Broll (70. Fabian Heitlinger), Jan Lauer, Jonas Stotz, Tassilo Herrmann (46. Simon Remm) - Michael Faber, Shkelqim Rama - Jan Wolf (73. Arthur Miller), Jochen Rebel, Philipp Nagel - Matthias Hildenbrand (78. Fabian Häberle)