5. Spieltag: TSV Neckarbischofsheim - FC Badenia Rohrbach (2:0)

1. Mannschaft (2:0)

Der FC war nach dem ersten Saisonsieg in der Vorwoche nun beim TSV Neckarbischofsheim zu Gast, der bisher 7 Punkte aus den ersten drei Partien geholt hat. Von vorne rein war dem FC bewusst, dass man gegen eine Mannschaft spielt, die an einem guten Tag jeden Gegner schlagen kann. Am Ende verlor man verdienter Weise mit 2:0.

Die Anfangsphase beginn ausgeglichen und beide Teams mussten sich erst einmal abtasten und sich kennenlernen. Gefährliche Torszenen waren daher erstmal Mangelware. Nach einer viertel Stunde trauten sich die Gastgeber doch mal nach vorne, doch nach einem langen Ball fand die Flanke von Monteiro keinen Abnehmer. Nur eine Minute später hatte Schaardt die erste richtige Möglichkeit der Partie, als er aus 15 Metern knapp links am FC-Tor vorbei zielte. Nach 20 Minuten kam auch der Gast mal in die Nähe des Strafraums, doch Michael Kuhmann verzog aus etwa 25 Metern. In der 26. Spielminute gingen die Gastgeber nach einer schönen Körpertäuschung durch Schulz mit 1:0 in Führung. Der FC spielte weitestgehend gut mit, doch der Gegentreffer traf den FC schwer, auch wenn Michael Kuhmann nach einem schönen Doppelpass mit Christian Auer nur fünf Minuten nach dem Führungstreffer eine nächste Möglichkeit hatte. Beim FC fehlte es nun an Selbstbewusstsein. Der TSV setzte unsere Mannschaft immer gleich unter Druck, während die Bauer-Elf immer etwas zu spät kam. So ging es nach einer verhaltenen ersten Halbzeit mit dem 1:0 in die Kabinen.

Nach der Pause blieb das Spiel weiter ausgeglichen. In der 56. Spielminute scheiterte zunächst Dennis Rebel mit einem Volleyschuss von der Strafraumgrenze am TSV-Keeper Weis. Den folgenden Eckball setzte Kuhmann per Kopf nur knapp neben das Tor. Nach einer Stunde hätte Schaardt auf 2:0 erhöhen können, doch im Abwehrverbund konnte man die Szene bereinigen. Im Gegenzug tauchte plötzlich Valentin Schmidt alleine vor Weis auf, doch der parierte aus spitzem Winkel sehr stark. Wenige Minuten später kratzte Kuhmann einen Kopfball durch Laber noch von der Linie. Eine viertel Stunde vor dem Ende erhielt der Gastgeber einen Freistoß aus etwa 20 Metern, diesen nutzte Marcel Schaardt zum 2:0. Der schnelle Sarr hätte drei Minuten später alles klar machen können, doch Fabian Breunig lenkte den Schuss zum Eckball. In der Schlussphase plätscherte das Spiel so vor sich hin. Beim FC war der letzte Wille nicht sichtbar. Dennis Rebel hatte kurz vor dem Ende noch die letzte Möglichkeit, die ein TSV-Verteidiger aber kurz vor der Linie retten konnte.

Auch wenn es nach dem Spiel vom TSV Komplimente gab, war die Niederlage am Ende verdient, doch der TSV wäre an diesem Tag auf jeden Fall nicht unschlagbar gewesen. Nun kommt am kommenden Wochenende der VfB Eppingen II nach Rohrbach, wo es die Bauer-Elf besser machen möchte.

Für den FC Liefen auf: Fabian Breunig - Benjamin Sabo (46. Henrik Maierhöfer), Robin Herrmann, Rico Weinert, Kevin Weinert (72. Daniel Zeiser) - Christian Gräßle, Tobias Kraus, Michael Kuhmann, Valentin Schmidt (75. Noah Stoiber) - Christian Auer, Dennis Rebel

 

2. Mannschaft (0:3)

Die Reserve war an diesem Wochenende beim SV Babstadt II zu Gast. Aufgrund des Schiedsrichtermangels, war kein Unparteiischer vorhanden, deshalb einigten sich beide Vereine darauf, dass je eine Halbzeit von dem jeweiligen Trainer geleitet wird. Der FC ging als Favorit in die Partie, konnte dieser Rolle zu Beginn allerdings nicht gerecht werden. Der Gastgeber kam besser in die Partie. Die Badenia ging nach 20 Minuten trotzdem in Führung. Nach einem Foulspiel an Matthias Hildenbrand konnte Adrian Bilger (1. Saisontor) den fälligen Strafstoß zum 0:1 verwandeln. In der Folgezeit verlief das Spiel ausgeglichener. Chancen gab es auf beiden Seiten, doch Frederik Beindorf hielt die Führung mit einer starken Torhüterleistung gleich mehrfach fest. Nach der Pause wurde der FC stärker und hatte nun mehr Spielanteile. In der 72. Spielminute erhöhte der FC in Person von Philipp Nagel (1. Saisontor) auf 0:2. Nun spielten die Rohrbacher die Führung souverän runter und Fabian Häberle (1. Saisontor) konnte kurz vor Spielende mit einem Schuss ins kurze Eck sogar noch das 0:3 erzielen.

Der Sieg ging unter dem Strich in einer fairen Partie völlig in Ordnung. Nun trifft die FC-Reserve am kommenden Wochenende zuhause auf die SG Stebbach/Richen II.

Für den FC liefen auf: Frederik Beindorf - Lukas Broll, Michael Faber, Jonas Stotz, Simon Remm (60. Fabian Heitlinger) - Philipp Nagel, Philipp Frank, Jochen Rebel (68. Adrian Bilger), Jan Wolf (81. Nico Deusch) - Adrian Bilger (46. Shkelqim Rama), Matthias Hildenbrand (81. Fabian Häberle)