9. Spieltag: SV Reihen - FC Badenia Rohrbach (0:2)

1. Mannschaft (0:2)

Am 9. Spieltag gastierte der FC Badenia Rohrbach beim Tabellennachbarn SV Reihen. Der SVR hatte bisher nur acht Punkte auf dem Konto. Das hat sich die Mannschaft von Georg Böhmann sicherlich anders vorgestellt, doch der Abgang des Torjägers Robin Karolus schmerzt immernoch sehr und wurde nicht so gut verkraftet. Der FC hingegen wollte nach dem zweiten Saisonsieg in der Vorwoche nachlegen und so am SVR vorbeiziehen.

Der FC begann sehr konzentriert und war von Beginn an hellwach. Bereits in der 4. Spielminute konnte der FC erstmals jubeln. Ein flacher Eckball von Christian Gräßle landete im Strafraum bei FC-Kapitän Michael Kuhmann (1. Saisontor), der den Ball aus etwa zehn Metern in den Winkel schoss. Ein perfekter Start für den FC, der in der Folgezeit mit viel Selbstvertrauen auftrat. Nach zehn Minuten kamen die Gastgeber erstmals in Richtung des FC-Gehäuses. Nach 20 Minuten musste Trainer Andreas Bauer verletzungsbedingt wechseln. Daniel Heupel ersetzte den angeschlagenen Christian Auer. Drei Minuten später führte Gräßle einen Freistoß an der Mittellinie schnell aus und Michael Kuhmann lief recht einsam auf den Torwart zu, verkannte die Situation jedoch und schloss zu überhastet ab. Weitere drei Minuten kam Hack nach einem Freistoß per Kopf zu einer nächsten Halbchance für den SVR. In der 29. Spielminute zahlte sich der frühe Wechsel beim FC aus. Kuhmann schickte Daniel Heupel (1. Saisontor), der alleine vor dem Torwart eiskalt blieb und auf 0:2 erhöhte. Danach dauerte es etwas. In der 37. Spielminute rettete Fabian Breunig mit einer Glanztat gegen Sauciunas, der aus der Drehung abschloss. Fünf Minuten vor der Pause schickte wieder Kuhmann den eingewechselten Heupel, der erneut alleine vor dem Torwart auftauchte, doch diesmal fand er seinen Meister in SV-Keeper Scholl.

Der FC führte zur Halbzeitpause verdient. Im zweiten Durchgang machten die Gastgeber von Beginn an mehr Druck. Die erste Möglichkeit hatten jedoch wieder die Gäste. Kuhmann, wie auch Gräßle scheiterten jeweils aus etwa 20 Metern (54.). Im Gegenzug landete der Ball bei Spielführer Marc Heller, der sich aus der Distanz versuchte, das Tor aber verfehlte. In der restlichen Spielzeit hatte der SVR viel Ballbesitz, wurde jedoch kaum noch gefährlich. Auf der anderen Seite hätte der FC viele Konteransätze besser zu Ende spielen müssen, da die Gastgeber immer weiter auf gemacht haben. In der 87. Spielminute musste Fabian Breunig nochmal eingreifen. Ein Ball aus spitzem Winkel, lenkte dieser ohne Probleme zum Eckball.

Unter dem Strich stand ein verdienter Auswärtssieg und am 9. Spieltag blieb der FC erstmals ohne Gegentor. In der Tabelle zog der FC damit am SV Reihen vorbei und liegt nun mit 10 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz.

Für den FC liefen auf: Fabian Breunig - Benjamin Sabo, Robin Herrmann, Rico Weinert, Kevin Weinert - Daniel Zeiser (62. Valentin Schmidt), Tobias Kraus (70. Henrik Maierhöfer), Christian Gräßle, Noah Stoiber (82. Christopher Boppel) - Michael Kuhmann, Christian Auer (21. Daniel Heupel)

 

2. Mannschaft (3:2)

Eine unnötige Niederlage musste die Reserve am vergangenen Wochenende hinnehmen. Die ersten 20 Minuten verschlief man quasi komplett und fand nicht ins Spiel. Bereits in der 10. Minute kamen die Gastgeber zum 1:0. Hierbei ließ die FC Abwehr jegliches Abwehrverhalten vermissen. Zunächst konnte Frederik Beindorf im Rohrbacher Tor noch retten; gegen den Nachschuss war er jedoch machtlos. Immer wieder verlor man den Ball viel zu schnell im Aufbauspiel und machte den Gegner stark. Reihen kam in der 20. Minute zum 2:0. Ein Distanzschuss schlug aus 20 Metern unhaltbar ein. Danach fing sich die FC Elf nach einigen kleinen Umstellungen und das Passspiel wurde etwas besser. Nun hatte man immer wieder gute Angriffe. Zunächst scheiterte Jan Wolf aus aussichtsreicher Position und zielte über das Tor. In der 32. Minute machte Jan Wolf (4.Saisontor) es besser und nutzte eine Vorlage von Adrian Bilger zum 2:1 Anschlusstreffer. Nur drei Minuten später gelang der Ausgleich. Nagel setzte sich über rechts gut durch und seine scharfe Hereingabe lenkte ein Reihener Spieler zum 2:2 über die Linie. Nun war der FC am Drücker. Mitten in diese Drangphase setzte Reihen den Treffer zum 3:2 (40.) mit einem schönen Spielzug aber auch durch einen Stellungsfehler der Abwehr.

Das Spiel in der zweiten Hälfte ist schnell erzählt. Die FC-Elf war um den Ausgleichstreffer bemüht und hatte mehr Spielanteile. Leider konnte man aber keine der guten Torchancen in ein Tor ummünzen. Auf der Gegenseite hatte man bei dem ein oder anderen Konter des SV Reihen Glück, dass das Spiel nicht schon früher entschieden wurde. Es wurde bis zum Ende gekämpft, der Ausgleich gelang nicht mehr. So blieb es bei der knappen Niederlage.

Für den FC liefen auf: Frederik Beindorf - Pascal Kuhmann (46. Simon Remm/80. Matthias Hildenbrand), Jan Lauer, Jochen Rebel, Matthias Hildenbrand (46. Lukas Broll/80. Fabian Heitlinger) - Michael Faber (55. Jonas Stotz), Jonas Stotz (35. Tassilo Herrmann) - Philipp Nagel, Philipp Frank, Jan Wolf - Adrian Bilger