15. Spieltag: FC Badenia Rohrbach - TSV Steinsfurt (0:0)

1. Mannschaft (0:0)

Der FC Badenia Rohrbach ging als Favorit in die Partie gegen den Tabellen-13. und letztjährigen Vizemeister TSV Steinsfurt. Die Steinsfurter konnten bisher den Verlust ihres Top-Torjägers Ben-Richard Prommer kaum verkraften und fuhren erst zwei Siege ein. Der FC kommt immer besser in Fahrt, weshalb die Rollen vor dem Spiel klar verteilt waren.

Der FC tat sich zu Beginn des Spieles jedoch sehr schwer und die Gäste hatten die erste Torchance des Spiels, als Sedat Aydin nach nur fünf Minuten aus 20 Metern zum Abschluss kam, der jedoch zu zentral angesetzt war. Nur vier Minuten später eroberte Michael Kuhmann den Ball in der gegnerischen Hälfte, bediente Dennis Rebel, der allerdings im letzten Moment von einem TSV-Verteidiger gestört wurde. Der FC hatte nun etwas mehr Zugriff und wurde in dieser Phase stärker. Nach einer viertel Stund kam Dennis Rebel nach einem Eckball zum Kopfball, konnte diesen aber nicht auf das Tor bringen. Etwa zehn Minuten danach bekam der TSV einen Freistoß zugesprochen. Bei diesem war es Aydin, der völlig allein stehend zum Kopfball kam, hinter den er jedoch keinen Druck mehr brachte. Der FC probierte es nun immer mehr mit langen Bällen, mit denen aber auch kaum Gefahr ausging. Nur in der 30. Spielminute fand ein langer Ball von Robin Herrmann den gestarteten Michael Kuhmann, der den Ball am rechten Pfosten vorbei setzte. Mit dem Halbzeitpfiff kam Tim Teichmann 15 Meter vor dem FC-Tor aus der Drehung zum Abschluss, den Frederik Beindorf aber stark parierte. So ging es torlos in die Kabinen. Ein schwaches, aber offenes Spiel, in dem beide Mannschaften viele Fehler im eigenen Spiel hatten.

Der FC kam besser aus der Pause. In der 50. Minute war es mal wieder Rebel, der aus spitzem Winkel am Gästekeeper scheiterte. Nur fünf Minuten später wurde Daniel Zeiser auf der linken Seite frei gespielt, der ließ einen Gegenspieler stehen und zog ab, jedoch genau in die Hände von Florian Golenia. In der Folgezeit hatte der FC mehr Ballbesitz, doch die Gäste waren zielstrebiger in Richtung des Tores. Die erste Möglichkeit hatte Würfel, der eine Freistoßflanke am zweiten Pfosten nur ganz knapp verpasste. Zwei Minuten später versuchte sich Tchagaou aus 20 Metern, genau wie zwei Minuten später Kuhmann auf der anderen Seite. in der 68. Minute eroberte Tim Teichmann den Ball selbst, setzte zum Solo an und scheiterte erst am Keeper. In der Schlussphase merkte man beiden Teams an, dass sie mehr wollten. Beide Mannschaften taten sich im Spiel nach vorne jedoch enorm schwer und es konnten auf beiden Seiten keine Chancen mehr herausgespielt werden, weshalb am Ende ein leistungsgerechtes Remis stand.

Die Hinrunde ist nun vorbei. Der FC steht nach 15 Spielen mit 20 Punkten auf einem soliden 9. Tabellenplatz. Bis zur Winterpause dauert es jedoch noch, da die ersten beiden Rückrundenspiele noch in diesem Kalenderjahr ausgetragen werden. In der kommenden Woche gibt der VfB Epfenbach seine Visitenkarte ab, die Woche danach geht es für den FC nach Helmstadt.

Für den FC liefen auf: Frederik Beindorf - Henrik Maierhöfer (46. Christopher Boppel), Robin Herrmann, Rico Weinert, Kevin Weinert - Daniel Heupel (81. Adrian Bilger), Tobias Kraus, Christian Gräßle (74. Shkelqim Rama), Daniel Zeiser (56. Noah Stoiber) - Michael Kuhmann, Dennis Rebel

 

Die Reserve war an diesem Wochenende spielfrei. Auch hier ist die Hinrunde nun vorbei. Der FC hat in 16 Spielen 28 Punkte gesammelt und steht auf einem sehr guten 6. Tabellenplatz!