FC Badenia Rohrbach - TSV Eichtersheim 5:3

Auch nach vier Spielen bleibt der FC Badenia weiterhin ungeschlagen und findet sich mit nun 8 Punkten auf Tabellenplatz vier. Es war jedoch ein hartes Stück Arbeit bis der Dreier gegen den TSV Eichtersheim eingefahren war. Die Gäste erwischten einen Start nach Maß und gingen bereits nach nur drei Minuten in Führung. Nach einem Stellungsfehler war der gegnerische Stürmer auf und davon und ließ Falko Sickert keine Abwehrchance. Die FC Elf ließ sich hiervon jedoch nicht beeindrucken und fand bald zu ihrem Spiel. Die erste Chance für den FC hatte Tahir Ongur, die Gäste konnten aber kurz vor der Linie klären. In der 20. Minute war dann ?Sousa ? Time?. Tiago Sousa war auf der linken Seite auf und davon und bediente mit einer Hereingabe seinen Bruder Fabio, der sich diese Chance nicht nehmen ließ und den Ausgleichstreffer markierte. In der Folgezeit bestimmte der FC das Spiel und in der 35. Minute erzielte Stefan Eisele den 2:1 Führungstreffer. Als alle schon mit dem Pausenpfiff rechneten, bekamen die Gäste einen Foulelfmeter zugesprochen. Gegen den gut getretenen Strafstoß war Falko Sickert machtlos. Nach der Pause bestimmte der FC von Beginn an das Spiel. Und nur drei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Stefan Eisele mit seinem zweiten Treffer die erneute Führung für den FC. In den folgenden Minuten rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Gästetor. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten ihrerseits einige Möglichkeiten. Die Beste ließen sie in der 68. Minute jedoch ungenutzt. In der 78. Minute entschied der Unparteiische nach einem Foulspiel auf Elfmeter für den FC. Fabio Sousa verwandelte souverän zum 4:2. Die Entscheidung schien gefallen. Doch nur zwei Minuten später kamen die Gäste mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 4:3 heran. In den letzten Minuten entwickelte sich somit nochmals ein munteres Spiel. Den Schlusspunkt setzte Timo Kuhmann. Nach einer Flanke nahm er den Ball aus 16 Meter volley und vollendete zum 5:3. Der gegnerische Torsteher sah hierbei etwas unglücklich aus. Nach diesem unterhaltsamen Spiel sicherte man sich verdient die drei Punkte.
Die II. Mannschaft konnte am vergangenen Sonntag ihr erstes Erfolgserlebnis verbuchen. Nachdem man zur Halbzeit noch 0:1 in Rückstand lag konnte man in der zweiten Halbzeit das Spiel noch zu einem 2:1 Sieg drehen. Torschützen waren Miki Damjanovic und Yusuf Özciftci.

VfB Adersbach - FC Badenia Rohrbach 2:2

Auch nach dem 5. Spieltag bleibt die FC Elf ungeschlagen. Allerdings war die Punkteteilung in Adersbach wiederum ein hartes Stück Arbeit. Einmal mehr musste man nach wenigen Spielminuten einen 1:0 Rückstand hinnehmen. In der 8. Minute war ein Gästespieler mit einem Volleyschuss aus halbrechter Position erfolgreich. In der Folgezeit entwickelte sich ein hektisches Spiel. Die Gastgeber gingen aggressiv zu Werke und kauften dem FC den Schneid ab. Auf dem kleinen Spielfeld in Adersbach kam kein richtiger Spielfluss zustande und in der ersten Hälfte hatte der FC nur wenig Offensivaktionen und keine nennenswerte Torchance. In der 45. Minute musste man gar das 2:0 hinnehmen. Mit dem zweiten Torschuss waren die Gastgeber erfolgreich. Falko Sickert war gegen den Schuss aus ca. 18 Meter machtlos. Der Ball prallte vom Innenpfosten ins Tor. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber wiederum die ersten gefährlichen Aktionen. Jedoch war Sickert auf dem Posten. Die erste Chance für den FC hatte Karim Bayarassou. Sein Freistoß aus 18 Metern klatschte aber an die Latte. Nach knapp einer Stunde konnte man endlich den Anschlusstreffer erzielen. Nach einem Freistoß von der linken Seite durch Alex Reith war Michael Faber in der Mitte zur Stelle und bugsierte den Ball über die Linie. In der Folgezeit witterte der FC seine Chance und man versuchte weiter nach vorne zu spielen. Nach wiederholtem Foulspiel wurde ein Spieler des VfB Adersbach mit gelb-rot vorzeitig zum Duschen geschickt. In der 72. Minute fiel der vielumjubelte Ausgleichstreffer. Nachdem die Gastgeber mehrmals kurz vor der Linie abwehren konnten war erneut Michael Faber zur Stelle und erzielte seinen zweiten Treffer an diesem Sonntag. In der Schlussphase war das Spiel weiterhin hektisch und ein weiterer Spieler der Gastgeber wurde nach einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen. Aus der Überzahl konnte man in den letzten Minuten jedoch kein Kapital mehr schlagen. Am Ende konnte man mit dem Punkt jedoch zufrieden sein, da man zum Einen erneut einen zwei Tore Rückstand aufgeholt hatte und zum Anderen an diesem Sonntag nicht zum gewohnten Spiel fand und hinter den Erwartungen zurück blieb.
Die II. Mannschaft konnte ihren zweiten Sieg in Folge feiern. Am Ende setzte man sich mit 2:5 durch. Torschützen waren Frank Fersch (2), Marcel Hahn, Yusuf Öcziftci und Freddy Rupp.

VfB Eppingen II - FC Badenia Rohrbach 0:2

Mit 0:2 konnte man am vergangenen Sonntag das Derby gegen den VfB Eppingen II für sich entscheiden. Von Beginn an war der FC tonangebend. Und bereits in der 8. Spielminute konnte Tiago Sousa seine Farben auf die Siegerstraße bringen. Nachdem er kurz vor dem gegnerischen Strafraum den Ball eroberte hämmerte er denn Ball aus rund 10 Metern in den linken Torwinkel. Der gegnerische Torhüter hatte bei dem leicht abgefälschten Ball keinerlei Abwehrchance. Dies bedeutete ein Novum in der laufenden Saison, zum ersten Mal konnte man in Führung gehen uns musste keinem Rückstand hinterher laufen. In der Folgezeit war der FC zwar feldüberlegen ohne sich jedoch nennenswerte Chancen zu erspielen. Die Gastgeber hatten ihrerseits ebenfalls keine zwingenden Aktionen. Lediglich kurz vor dem Seitenwechsel der FC eine gefährliche Situation zu überstehen. Falko Sickert war jedoch auf dem Posten und konnte klären. Nach dem Seitenwechsel hatte erneut der VfB Eppingen die erste Möglichkeit. Falko Sickert war aber wiederum hellwach und parierte glänzend. In der 60. Minute sorgte Tahir Ongur für das vorentscheidende 0:2. Er nahm sich ein Herz und zog aus halblinker Position aus rund 18 Metern ab. Der Ball schlug unhaltbar im langen Eck ein. Ein wirklich sehenswerter Treffer. Der Schiedsrichter trug in der zweiten Halbzeit durch einige seltsame Entscheidungen dazu bei, dass das Spiel teilweise hektisch und ruppig wurde. Die FC Akteure ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und brachten das Ergebnis souverän über die Zeit. Hätte man die sich bietenden Chancen besser ausgespielt wäre durchaus noch das ein oder andere Tor möglich gewesen. Die Gastgeber hatten aber auch noch Chancen. Am Ende sicherte die Verteidigung um Torhüter Falko Sickert jedoch die Null an diesem Sonntag.
Die II. Mannschaft spielte gegen eine Reserve des VfB Eppingen II. Am Ende hieß es enttäuschender Weise nur 1:1 Unentschieden. Das Tor für Rohrbach erzielte Yusuf Özciftci.

FC Badenia Rohrbach - SV Grombach 0:4

Die erste Niederlage der Saison musste der FC am vergangenen Sonntag hinnehmen. Hierbei verlor man deutlich mit 0:4, wobei das Ergebnis keinesfalls den Spielverlauf widerspiegelte. Die erste Chance hatte der FC in der 10. Minute. Ein Kopfball von Michael Faber landete aber nur am Pfosten. Die Gäste gingen mit ihrer ersten und einzigen Möglichkeit in der ersten Halbzeit in Führung. Unter kräftiger Mithilfe der Rohrbacher Verteidigung kam ein Gästespieler in der 13. Minute aus kurzer Distanz zum Schuss und erzielte das 0:1. In der Folgezeit versuchte der FC den Ausgleich zu markieren. Die besten Chancen hatte hierbei Fabio Sousa. Einmal scheiterte er mit einem Schuss nur knapp, das andere mal kam er bei einem Abpraller einen Schritt zu spät. Trotz der Chancen hatte das Spiel nur mäßiges Niveau. Nach dem Seitenwechsel gehörte wiederum Rohrbach die erste Chance. Ein Freistoß aus 25 Metern von Alex Reith prallte an die Unterkante der Latte und von da wieder zurück ins Feld. In der 55. Minute erhöhten die Gäste mit einem Konter auf 0:2. Nur acht Minuten später erzielten die Gäste gar das 0:3. Wiederum lief man in einen Konter und die Grombacher erzielten mit ihrer dritten Chance das dritte Tor. Dies stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Trotz allem gab der FC nicht auf und hatte selbst in den letzten 20 Minuten noch fünf hochkarätige Chancen. Hierbei scheiterten Rino Confuorto und Karim Bayarassou entweder am eigenen Unvermögen oder am guten gegnerischen Schlussmann. Dieser entschärfte kurz vor dem Ende auch einen Kopfball vom eigenen Mann mit einer Glanzparade. Den Schlusspunkt setzten erneut die Grombacher. Nachdem man alles nach vorne warf, kamen die Gäste in der 80. Minute mit Ihrer vierten Chance zum vierten Treffer. Aufgrund der mangelhaften Chancenauswertung an diesem Sonntag und den individuellen Fehlern im Defensivbereich verlor man am Ende nicht unverdient.
Die Reservemannschaft wurden von Grombach abgesagt.

FC Badenia Rohrbach - SV Bargen 3:0

Mit einer hervorragenden Leistung sicherte man sich am vergangenen Sonntag verdient 3 Punkte im Kerwespiel gegen den SV Bargen. Von Beginn an ließ man keinen Zweifel daran, wer den Platz als Sieger verlassen will. Die Forderung von Trainer Eisele, den Trainer von Beginn an unter Druck zu setzen wurde gut umgesetzt. Es dauerte nur bis zur 10. Minute, bis man mit 1:0 in Führung ging. Es war mal wieder Â?Sousa-TimeÂ?. Tiago Sousa bediente mit einer mustergültigen Flanke seinen Bruder Fabio und dieser ließ dem gegnerischen Torsteher mit seinem Kopfball keine Abwehrchance. Auch in der Folgezeit bestimmte der FC das Geschehen. In der 30. Minute konnte Michael Faber auf 2:0 erhöhen. Nach einem Schuss von Fabio Sousa war er zur Stelle und staubte den Abpraller ab. Kurz vor dem Seitenwechsel war nochmals der FC an der Reihe. Nach einer guten Aktion von Tahir Ongur passte dieser im Strafraum quer, jedoch verpassten Freund und Feind. Nach der Halbzeitpause hatte wiederum der FC die erste Chance. Tahir Ongur war auf und davon, scheiterte aber kläglich im Abschluss. Fast im Gegenzug hatten die Gäste ihre erste Möglichkeit. Nach einem Steilpass lief der Gästestürmer frei auf Falko Sickert zu. Dieser konnte ihn nur mit einer Notbremse außerhalb des Strafraums bremsen. Folgerichtig zeigte ihm der gute Unparteiische in der 50. Minute die Rote Karte. Die FC Elf ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen. Mit einer guten Mannschaftsleistung und dem notwendigen läuferischen Einsatz bestimmte man weiterhin Ball und Gegner. In der 55. Minute konnte man gar auf 3:0 erhöhen. Fabio Sousa eroberte mit gutem Einsatz den Ball vom gegnerischen Torhüter und Tahir Ongur musste nur noch aus knapp einem Meter den Ball über die Linie bringen. Die Gäste konnten aus ihrer Überzahl kein Kapital schlagen. Es spielte nur eine Mannschaft. In den letzten zwanzig Minuten hätte man das Ergebnis noch deutlicher gestalten können. Man ließ jedoch reihenweise 100 %ige Torchancen aus. So scheiterten Fabio Sousa, Tahir Ongur und Timo Kuhmann aus aussichtsreichen Positionen. Am Ende konnte man nach einer überzeugenden Leistung einen verdienten Kerwe-Sieg feiern.
Die II. Mannschaft verlor ihr Spiel mit 1:3. Torschütze war Heiko Keller.