FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.

1. Mannschaft (1:4)

Bei optimalem Fußballwetter empfing der FC Badenia Rohrbach den unangefochtenen Tabellenführer TSV Neckarbischofsheim. Der TSV hat mittlerweile 8 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger. In der Hinrunde gewann der TSV das Spiel gegen den FC mit 2:0, tat sich dabei jedoch sehr lange schwer.

In der 3. Minute gab es bereits die erste Möglichkeit der Partie, als Michael Kuhmann nach einem langen Ball frei im Strafraum auftauchte, den Ball jedoch mit dem Kopf nicht richtig traf. Auch der TSV näherte sich zum ersten Mal an. Paulmann bediente von der rechten Seite Monteiro, der seinen Kopfball jedoch deutlich über das Tor setzte. Der FC spielte sehr abwartend und wollte zunächst auf eine gute Defensive bauen. In der 8. Spielminute jedoch bereits die nächste Chance für den Spitzenreiter. Monteiro wurde auf der linken Seite von Schaardt freigespielt, doch Beindorf konnte den Ball halten. Der TSV tat sich auch diesmal schwer, große Chancen herauszuspielen. In der 21. Spielminute konnte der FC dann sogar etwas überraschend in Führung gehen. Christian Gräßle (4. Saisontor) bekam etwa 25 Meter vor dem Tor den Ball zugespielt und versuchte sein Glück einfach mal. Der Ball schlug zentral, aber genau unter der Latte ein und der FC durfte jubeln. Nur wenige Minuten später hätte TSV-Kapitän Haffelder dieses Ergebnis wieder neutralisieren können, scheiterte jedoch aus kurzer Distanz. In der Folgezeit war das Spiel von vielen Fouls im Mittelfeld geprägt. Der TSV hatte sehr viel Ballbesitz, konnte aus diesem jedoch kein Kapital schlagen. Ein schwerer Schlag für den FC war, dass Rico Weinert nach 34 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Erst in der 45. Spielminute. Nach einem sehr fragwürdigen Foul entschied der Unparteiische 25 Meter vor dem Tor auf Freistoß und zückte gleich drei gelbe Karten auf einmal. Den Freistoß legte Schaardt quer und Linksverteidiger Melvin Proissl zog aus selber Distanz ab und der Ball flog unhaltbar in den Winkel. So ging es in einer am Schluss sehr hitzigen Partie mit einem 1:1 in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang hatten die Gäste den besseren Start und nutzten diesen sofort. In der 52. Spielminute konnte Frederik Beindorf einen Schuss aus kurzer Distanz nur noch mit dem Fuß abwehren, Monteiro stand goldrichtig, bedankte sich und brachte den TSV mit 1:2 in Front. Nur zwei Minuten später setzte Schaardt sich auf der rechten Offensivseite viel zu leicht durch und erzielte mit einem noch abgefälschten Schuss das 1:3. Nur weitere drei Minuten später brachte Paulmann den Ball in die Mitte und Jonas Haffelder erhöhte mit einem sehenswerten Fallrückzieher aus 15 Metern auf 1:4. Der Fallrückzieher fand jedoch direkt am Mann stand und hätte daher wegen gefährlichen Spieles abgepfiffen werden müssen. Trotzdem Hut ab für solch eine sehenswerte Aktion. Mit diesem Treffer war die Partie entschieden. Der TSV dominierte nun nach Belieben. Die Gäste taten jedoch nicht mehr als sie mussten und erspielten sich daher keine großen Torchancen mehr. Auf der anderen Seite setzte sich Dennis Rebel kurz vor dem Ende auf der linken Seite durch, scheiterte jedoch am Torwart. In der 89. Spielminute hätte Dennis Laber für den TSV noch erhöhen müssen. Schaardt legte vor dem Torwart quer auf Laber, der aus kurzer Distanz das Kunststück fertig brachte, den Ball über das Tor zu schießen.

Am Ende konnte der TSV mit den nächsten drei Punkten die Heimreise antreten. Der FC verlor auch das dritte Spiel im neuen Jahr und sollte langsam anfangen, wichtige Punkte zu sammeln, um nicht in den Abstiegskampf hineinzurutschen. In der kommenden Woche hat man hierzu im Derby beim VfB Eppingen II die Möglichkeit.

Für den FC liefen auf: Frederik Beindorf - Henrik Maierhöfer, Robin Herrmann, Rico Weinert (34. Shkelqim Rama/ 67. Benjamin Sabo), Christopher Boppel - Tobias Kraus - Daniel Zeiser (67. Adrian Bilger), Michael Kuhmann, Christian Gräßle, Noah Stoiber - Dennis Rebel

 

2. Mannschaft (1:1)

Die Reserve bekam es mit dem Tabellenvorletzten aus Babstadt zu tun. Bereits in der Hinrunde tat man sich trotz eines 3:0-Auswärtssieges lange schwer und konnte die Partie erst in den Schlussminuten für sich entscheiden. Auch diesmal machte der SV Babstadt ein sehr gutes Auswärtsspiel.

Der FC hatte zunächst mehr vom Spiel. Die gefährlicheren Aktionen in Nähe des Tores gehörten jedoch den Gästen, die folgerichtig in der 19. Spielminute durch Niklas Meixner mit 0:1 in Führung gehen konnten. In der 29. Spielminute konnte der FC dann ausgleichen. Lukas Broll eroberte den Ball auf der rechten Abwehrseite, dribbelte anschließend bis in den Strafraum, wo er dann quer legte zu Matthias Hildenbrand (12. Saisontor), der den Ausgleich erzielen konnte. Viel mehr Highlights hatte der erste Durchgang nicht zu bieten.

In der zweiten Halbzeit war erneut der FC das bessere Team, die Gäste waren jedoch jederzeit über Konter gefährlich. Der FC verpasste es mit den herausgespielten Chancen den Sack zu zumachen. Die größte Möglichkeit hatten 10 Minuten nach Wiederanpfiff Jan Wolf, der zunächst am Keeper scheiterte und im Nachschuss Shkelqim Rama, der freistehend einen Abwehrspieler abschoss. Im weiteren Verlauf wurde Matthias Hildenbrand noch zweimal vielversprechend freigespielt, konnte die Chancen jedoch nicht nutzen. Ansonsten tat sich der FC enorm schwer und so blieb es am Ende beim 1:1, dass sich die Gäste mit einem sehr engagierten Einsatz auch verdienten.

Für den FC liefen auf: Tim Oechsner - Nico Deusch (27. Lukas Broll), Michael Faber, Jonas Stotz, Simon Remm (85. Christian Geiger) - Philipp Frank, Jochen Rebel (85. Jan Wolf), Shkelqim Rama (61. Pascal Kuhmann) - Christian Hecker, Matthias Hildenbrand, Jan Wolf (80. Fabian Häberle)

Postanschrift

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Prof.-Rupp-Str. 8
75031 Eppingen - Rohrbach

Vereinsgelände

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Landshäuser Weg 4
75031 Eppingen - Rohrbach

© 2019 FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Back to Top