FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.

1. Mannschaft (3:5)

Zum Duell der Namensvetter kam es am 26. Spieltag auf dem heimischen Sportgelände. Erstmals in dieser Saison absolvierte der FC ein Heimspiel auf dem Rasenplatz. Dabei ging man als klarer Außenseiter in die Partie gegen den Tabellenzweiten und Relegationsanwärter SV Rohrbach/Sinsheim. Der FC fuhr in der Vorwoche den ersten Sieg des Jahres ein und wollte diese Woche nachlegen, um die letzten Zweifel am Klassenerhalt vergessen zu machen.

Die erste Torchance des Spiels gehörte den Gastgebern. In der 8. Spielminute eroberte Michael Kuhmann den Ball, ließ SV-Kapitän Unser stehen und legte den Ball quer zu Dennis Rebel (14. Saisontor), der aus fünf Metern keine Mühe hatte, den Ball über die Linie zu drücken. Der SV brauchte etwas Zeit, um ins Spiel zu kommen. Die erste Chance hatten die Gäste nach 18 Minuten, doch Christopher Boppel konnte den Torschuss von Hack kurz vor der Linie klären. Nach etwa einer halben Stunde konterte der FC. Christian Auer behauptete den Ball gegen zwei Gegenspieler, legte 20 Meter vor dem Tor quer zu Kuhmann, der allerdings zu zentral abschloss und Nico Romig im SV-Tor nicht überwinden konnte. In der 35. Spielminute bediente Unser den schnellen Flaig mit einem schönen Diagonalball, dieser zog auf die Grundlinie und legte für Fabian Hack ab, der den 1:1-Ausgleich erzielen konnte. Nur zwei Minuten später brachte Noah Stoiber (4. Saisontor) den FC erneut in Front, als er Nico Romig mit einem Linksschuss in die kurze Ecke alt aussehen ließ. Es ging Schlag auf Schlag, denn nur weitere zwei Minuten später gelang dem SVR der erneute Ausgleich. Dennis Bauer wurde im Strafraum angespielt, hatte viel zu viel Zeit und schob aus 15 Metern zum 2:2 ein. Nur weitere zwei Minuten später hätte der FC schon wieder in Führung gehen können. Michael Kuhmann war es, der alleine auf den Torwart zulief, jedoch knapp rechts am Tor vorbei schoss. Kurz vor dem Halbzeitpfiff versuchte sich Reißfelder für den SV noch aus der Distanz, zog aber ebenso am Tor vorbei. So ging es in einer sehr ausgeglichenen Partie mit dem 2:2 in die Kabinen.

Der FC kam wieder wacher aus den Startlöchern und Michael Kuhmann (10. Saisontor) sorgte mit einem strammen 20-Meter-Schuss in den Winkel für das 3:2 (50.). Maierhöfer scheiterte kurz darauf aus der Distanz. In der Folge wurden die Gäste immer stärker und drückten auch auf den Ausgleich. Flaig vergab aus der Distanz. Besser machte es allerdings Marvin Ziegler, der nach einem Eckball am schnellsten schaltete und den Ball in der 0. Minute aus kurzer Distanz zum 3:3 über die Linie stocherte. Zwei Minuten nach dem Ausgleich hatte der eingewechselte Daniel Heupel eine Chance nach einem Freistoß, doch der Ball wurde kurz vor der Linie gerettet. In der 75. Spielminute kam dann der Knackpunkt des Spiels. Nach einem langen Ball lief Fabian Hack alleine auf den Torwart zu. Rico Weinert störte ihn im letzten Moment und klärte den Ball aus FC-Sicht fair. Der Schiedsrichter beurteilte diese Situation jedoch anders und zeigte auf den Punkt. Den strittigen Foulelfmeter verwandelte Fabian Hack zur 3:4-Führung für die Gäste. Auf der anderen Seite traf Kuhmann nach einem Freistoß nur das Außennetz. Der FC konnte sich keine klaren Torchancen mehr erspielen und hatte Glück, dass Kevin Weinert mit dem Kopf das fünfte Gegentor verhinderte. Fünf Minuten vor dem Ende traf Fabian Hack zunächst die Latte, staubte dann aber selbst mit seinem dritten Tor zum 3:5 ab.

Am Ende war die Enttäuschung beim FC riesengroß, denn man verlangte dem Spitzenteam aus Rohrbach/S. alles ab, konnte sich jedoch mal wieder nicht dafür belohnen. In der kommenden Woche trifft der FC auswärts auf den SV Treschklingen.

Für den FC liefen auf: Frederik Beindorf - Kevin Weinert, Robin Herrmann, Rico Weinert, Christopher Boppel - Henrik Maierhöfer, Christian Gräßle, Michael Kuhmann - Dennis Rebel (78. Daniel Zeiser), Christian Auer, Noah Stoiber (69. Daniel Heupel)

 

2. Mannschaft (3:1)

Die Reserve traf auf den SV Sinsheim II, der dem FC in der Hinrunde eine empfindliche 0:3-Niederlage beifügte. Der FC kam nicht gut aus der Kabine und geriet nach einem Fehlpass bereits in der 3. Spielminute mit 0:1 in Rückstand. Der FC tat sich in der Folge schwer, eigene Torchancen zu erspielen. Jan Wolf traf nach 25 Minuten mit einem Lupfer nur den Pfosten. Wenige Minuten später entschied der Schiedsrichter nach einem Handspiel auf Elfmeter für die Badenia. Philipp Nagel lief an, schoss den Ball allerdings über das Tor. Auf der anderen Seite hatten die Gastgeber Glück, dass ein Distanzschuss, den alle unterschätzten, nur an die Latte prallte. Im zweiten Durchgang wurde der FC etwas stärker und versuchte mehr Druck nach vorne auszuüben. In der 62. Spielminute gelang dem FC der Ausgleich. Adrian Bilger (16. Saisontor) setzte den Gästekeeper unter Druck, dieser schoss Bilger an und der Ball sprang zum kuriosen Ausgleich ins Tor. Der FC erhöhte nun minütlich den Druck und in der 80. Spielminute erlöste Pascal Weiß (3. Saisontor) nach einer Vorarbeit von Bilger seine Farben mit dem 2:1. In der 86. Spielminute konterte der FC über Philipp Nagel und Adrian Bilger (17. Saisontor), der den Torwart umkurvte und den Ball über die Linie kullern ließ. Unter dem Strich war es ein verdienter Heimsieg, da der FC Moral bewies und sich nie aufgab. Für die Reserve geht es bereits am Mittwoch weiter. Dann steht das Auswärtsspiel beim TSV Steinsfurt an.

Für den FC liefen auf: Tim Oechsner - Lukas Broll (81. Nico Deusch), Jonas Stotz, Michael Faber, Pascal Weiß (83. Fabian Häberle) - Philipp Frank, Jochen Rebel (67. Simon Remm) - Jan Wolf, Adrian Bilger, Christian Hecker - Matthias Hildenbrand (12. Philipp Nagel)

Postanschrift

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Prof.-Rupp-Str. 8
75031 Eppingen - Rohrbach

Vereinsgelände

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Landshäuser Weg 4
75031 Eppingen - Rohrbach

© 2019 FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Back to Top