FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.

SG Waibstadt - FC Badenia Rohrbach 6:1

Am vergangenen Donnerstag fand der Nachholspieltag in der Kreisliga Sinsheim statt, der im Dezember 2021 aufgrund neuer Coronaverordnungen abgesagt wurde. Der FC kam nach zehn Punkten aus den vergangenen vier Spielen mit breiter Brust nach Waibstadt und erwischte auch gleich den perfekten Start.

Christian Gräßle war es, der den FC bereits in der 2. Spielminute mit einem sehenswerten Freistoß aus 22 Metern in Führung brachte. Der frühe Treffer gab dem FC jedoch kein Selbstvertrauen. Man schaffte es kaum den Ball über drei, vier Stationen in den eigenen Reihen zu halten. Aber auch die Gastgeber, die als Favorit in die Partie gingen, taten sich schwer ins Spiel zu kommen. Ihre erste echte Torchance nutzte auch die SG gleich gnadenlos aus. In der 20. Minute wurde Selim Alemdar auf der linken Seite freigespielt, dieser behielt vor Frederik Beindorf die Nerven und glich aus. Der FC hatte drei Minuten später die Chance zur erneuten Führung. Erneut musste ein Freistoß von Christian Gräßle her, doch diesmal parierte SG-Keeper Koch glänzend. In einer ausgeglichenen, schwachen ersten Hälfte setzte Waibstadts Spielertrainer Denis Schwager mit dem 2:1 in der 42. Spielminute den Schlusspunkt, als er nach einem langen Ball Beindorf überlupfte.

Der FC kam motiviert aus der Pause, doch es wollte nicht mehr viel gelingen. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff traf Yilmaz Kan nach einer Freistoßflanke zum 3:1. Kurz danach kam Noah Stoiber im Strafraum zum Kopfball und hatte die Chance auf den Anschlusstreffer, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Nach knapp einer Stunde traf Selim Alemdar per Foulelfmeter zum 4:1. Die SG Waibstadt war nun absolut spielbestimmend und der FC hatte nur noch wenige und zu harmlose Offensivaktionen. Auch in der Defensive leistete man in der Defensive zu wenig Gegenleistung und ergab sich seinem Schicksal. In der 74. Minute konnte der eingewechselte Fabian Zeth völlig unbedrängt einköpfen. Mit der letzten Aktion des Spiels gelang Selim Alemdar mit seinem dritten Treffer des Tages sogar noch das 6:1.

Der FC verlor trotz optimalem Start hochverdient bei einem Gegner, der auch nicht die Sterne vom Himmel spielte, an diesem Tag den Sieg aber deutlich mehr wollte.

 

SG Waibstadt II - FC Badenia Rohrbach II 1:4

Die Reserve konnte nach einer langen Durststrecke endlich mal wieder einen Sieg einfahren. In der ersten Hälfte tat sich der FC enorm schwer und brachte so gut wie keine Offensivaktion zustande. Die Gastgeber hatten mehr vom Spiel, wurden aber in der Offensive auch nicht gefährlich. Es brauchte einen sehr fragwürdigen Handelfmeter für die SG, der in der 30. Minute für die 1:0-Führung sorgte. Torschütze war Carsten Seltsam, der vom Elfmeterpunkt eiskalt blieb. Der FC stellte in der Halbzeit dann einige Positionen um, und war sofort deutlich besser im Spiel. In der 50. Minute gelang auch gleich der Ausgleich. Moise Rayapen steckte den Ball auf Nico Friederich durch, dieser legte den Ball am Torwart vorbei und schob ins leere Tor ein. Sieben Minuten später sorgte Fabian Häberle mit einem Schuss aus 20 Metern sogar für die Führung. Dabei sah der SG-Torwart jedoch sehr unglücklich aus. Nach 63 Minuten wurde Christoph Beindorf im Strafraum zu Fall gebracht und Häberle verwandelte den fälligen Foulelfmeter zum 1:3. Für den 1:4-Endstand sorgte in der 89. Minute erneut Fabian Häberle, der den Ball von der Seitenauslinie sehenswert in die lange Ecke zirkelte. Kurz darauf hätte Luis Braun noch einmal erhöhen können, traf mit dem Kopf aber nur die Latte. Unter dem Strich reichte eine gute Halbzeit für einen total verdienten Auswärtssieg.

Postanschrift

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Prof.-Rupp-Str. 8
75031 Eppingen - Rohrbach

Vereinsgelände

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Landshäuser Weg 4
75031 Eppingen - Rohrbach

© 2022 FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Back to Top