TB Richen - FC Badenia Rohrbach 3:1

Die zweite Saisonniederlage musste man am letzten Sonntag im Lokalderby gegen den TB Richen hinnehmen. Das Spiel wurde von beiden Mannschaften von Beginn an intensiv geführt. Man merkte den Mannschaften die Wichtigkeit dieses Duells an. Den besseren Start hatte aber der FC. In der 20. Minute konnte Tahir Ongur seine Farben mit 0:1 in Front bringen. Eine feine Einzelleistung krönte er mit dem erfolgreichem Abschluss aus rund 12 Metern. Die Gastgeber waren von dem Rückstand aber nur kurz geschockt. In der 30. Minute musste der FC den Ausgleich hinnehmen. Falko Sickert im Rohrbacher Tor sah hierbei nicht glücklich aus. In der Folgezeit war das Spiel ausgeglichen ohne nennenswerte Torchancen. Kurz vor der Pause nutzte der TB Richen einen Doppelschlag um die Partie letztendlich zu entscheiden. Zuerst ließ man bei einem Eckball in der 43. Minute zwei Gegenspieler sträflich freistehen, sodass der TB Richen durch einen Kopfball mit 2:1 in Führung ging. Nur zwei Minuten später musste Falko Sickert zum dritten Mal hinter sich greifen. Die Gastgeber nutzten eine Unachtsamkeit der Rohrbacher Hintermannschaft zum 3:1. Der gegnerische Stürmer nutzte einen Steilpass und überlupfte den herauseilenden Sickert mit einem Heber. Auch bei diesem Gegentreffer sah Sickert nicht glücklich aus. Nach dem Seitenwechsel sorgte der Unparteiische mit seltsamen Entscheidungen zu Ungunsten des FC Badenia für Unruhe im Spiel. Man versuchte zwar Druck aufzubauen, zwingende Torchancen ergaben sich jedoch zunächst nicht. Auch eine halbe Stunde Überzahl nach einer Gelb-Roten Karte für einen Richener Akteur konnte nicht zu weiteren Treffern genutzt werden. Die Gastgeber blieben durch gelegentliche Konter gefährlich. Die besten Chancen für den FC hatte Stefan Eisele in der 65. und 80. Minute jeweils mit Schüssen aus rund 18 Metern. Der Richener Schlussmann parierte jedoch zweimal glänzend. So blieb es am Ende beim 3:1 für den TB Richen und der FC konnte das Ziel, den direkten Tabellennachbarn zu überholen nicht verwirklichen. Jetzt gilt es am nächsten Sonntag gegen den SV Treschklingen II wieder einen Dreier einzufahren.
Die II. Mannschaft musste einmal mehr eine unnötige Niederlage hinnehmen. Nachdem man die Partie in der ersten Hälfte klar dominierte und zwischenzeitlich mit 1:3 in Führung lag, musste man sich aufgrund einer desolaten Leistung in der zweiten Hälfte mit 6:3 geschlagen geben. Die Tore für den FC erzielten Yusuf Öcziftci, Manuel Breunig sowie Eigentor.

FC Badenia Rohrbach - SV Treschklingen II 7:1

Am Ende kam man zu einem auch in dieser Höhe verdienten und ungefährdeten Sieg gegen den Tabellenletzten aus Treschklingen. Das Geschehen spielte sich im Wesentlichen in der Gästehälfte ab. Dennoch ging der SV Treschklingen mit ihrem ersten Angriff in der 10. Minute in Führung. Dabei verhalf den Gästen ein Sonntagsschuss an den Innenpfosten zum 0:1. In der Folgezeit tat sich die FC Elf merklich schwer um zu Torchancen zu kommen. Stefan Eisele war es, der in der 25. Minute für den 1:1 Ausgleich sorgte. Eine feine Einzelaktion schloss er zum 1:1 ab. Nur eine Minute später vergab Tahir Ongur eine Großchance zur Führung. Kurz vor der Halbzeit scheiterte Timo Kuhmann mit einem Schuss knapp. Nach dem Seitenwechsel wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Nach einem Pass von Stefan Eisele erzielte Tahir Ongur die 2:1 Führung. Bereits neun Minuten später sorgte Rino Confuorto mit dem 3:1 für die Vorentscheidung. Tahir Ongur bereitete diesen Treffer mit einem Steilpass vor. Die Gäste ließen nun deutlich nach und waren in allen Belangen unterlegen. So setzte sich das muntere Tore schießen fort. In der 60. Minute erhöhte Timo Kuhmann mit einem Schuss aus 18 Metern auf 4:1. Nur vier Minuten später folgte der nächste Streich. Nach Querpass von Tahir Ongur war Alex Reith zur Stelle und versenkte den Ball aus sechs Metern im Netz. Damit aber noch nicht genug. In der 75. Minute sorgte Tahir Ongur mit seinem zweiten Treffer für das 6:1. Den Schlusspunkt setzte Martin Schwarz in der 87. Minute mit seinem ersten Saisontreffer. Nach Vorlage von Frank Fersch erzielte er aus kurzer Distanz das 7:1. Aufgrund der Steigerung in der zweiten Hälfte ging der Sieg vollauf in Ordnung.

SC Siegelsbach - FC Badenia Rohrbach 2:4

Den Grundstein für einen verdienten Erfolg beim Gastspiel in Siegelsbach legte die FC Elf mit einer glänzenden ersten Hälfte. Das erste Highlight hatten jedoch die Gastgeber in der 10. Minute. Ein Schuss aus zwanzig Metern krachte an die Latte. Danach hatte der FC die eindeutig besseren Offensivaktionen. Kevin Weinert erzielte in der 12. Minute mit seinem ersten Treffer bei den Senioren das 0:1. Fabio Sousa setzte sich gegen zwei Verteidiger durch und passte auf Weinert, der aus der Drehung mit einem Linksschuss die Führung markierte. In der Folgezeit kam man durch die schnellen Angreifer Ongur, Weinert und Sousa immer wieder zu guten Möglichkeiten. Mehrere Male konnten sie die gegnerische Verteidigung problemlos überlaufen. In der 25. Minute konnte sich Falko Sickert im Rohrbacher Tor mit einer Parade auszeichnen. Im Gegenzug fiel das 0:2 für den FC. Nach schönem Steilpass überlief Kevin Weinert seinen Gegenspieler und erzielte überlegt und abgeklärt seinen zweiten Treffer. Nur wenige Minuten später erhöhte Fabio Sousa auf 0:3. Nach einer perfekten Flanke von Martin Schwarz köpfte er aus kurzer Distanz souverän ein. Nach dem Seitenwechsel bestimmte der FC zunächst weiterhin das Spielgeschehen. Faber zwang den gegnerischen Torhüter mit einem Kopfball nach einer Ecke zu einer Glanzparade. In der 65. Minute hatte erneut Tahir Ongur eine gute Chance, sein Schuss strich jedoch knapp am Pfosten vorbei. In der 70. Minute machte er es dann besser. Ongur kam nach einem Fehler des gegnerischen Abwehrspielers im Strafraum in Ballbesitz, umspielte den Tormann und schob aus kurzer Distanz zum 0:4 ein. Nur wenig später hatte man gar die Möglichkeit auf 0:5 zu erhöhen. Die Chance wurde aber etwas leichtfertig vergeben. Innerhalb von nur wenigen Minuten kamen die Gastgeber nochmals auf 2:4 heran. Zunächst war ein Gegenspieler in der 78. Minute mit einem Schuss aus 18 Metern erfolgreich. Hierbei sah die Rohrbacher Hintermannschaft nicht gut aus. Und in der 81. Minute konnten die Gastgeber mit einem platzierten Freistoß nochmals verkürzen. Man ließ sich die Führung jedoch nicht mehr nehmen und kam zu einem verdienten Auswärtserfolg.
Die II. Mannschaft gewann nach einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang mit 1:3. Torschützen waren Manuel Breunig mit einem Doppelpack und Miki Damjanovic.

FC Badenia Rohrbach - SG Untergimpern 1:2

Nah dran war man an der Sensation den Tabellenführer am letzten Sonntag zu schlagen. Am Ende stand man aber etwas unnötig und unverdient ohne Punkte da. Das Spiel begann ausgeglichen und spielte sich größtenteils im Mittelfeld ab. In den ersten zwanzig Minuten gab es keine nennenswerten Torraumszenen. Aus heiterem Himmel fiel so auch das 1:0. Nach einem langen Ball patzte der Gästetorhüter und ließ unbedrängt den Ball fallen. Fabio Sousa nutzte diesen Fehler eiskalt und markierte aus kurzer Distanz den Führungstreffer. In der Folgezeit bestimmte der FC das Spiel. Karsten Richter hätte gar auf 2:0 erhöhen können bevor die Gäste in der 30. Minute ihre erste Torchance hatten. Vor dem Seitenwechsel kam Fabio Sousa nochmals zu einer Kopfballmöglichkeit. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich das gleiche Bild. Der FC hatte die bessere Spielanlage und die Gäste operierten mit langen Bällen. In der 58. Minute hatte der FC die nächste Großchance die Führung auszubauen. Etwas überraschend kam Kevin Weinert nach einem kurzen Abschlag in Ballbesitz. Er schloss die Situation aber etwas überhastet ab und der Gästetorhüter hatte keine Probleme. Überraschend fiel dann in der 62. Minute der Ausgleichstreffer. Nach einem Freistoß aus halblinker Position flog der Ball an Freund und Feind vorbei und landete zum 1:1 im Tor. Falko Sickert sah bei diesem Freistoß nicht glücklich aus. Nun entwickelte sich ein munteres Spiel. Die Gäste witterten Ihre Chance zum Sieg. Die FC Abwehr stand zunächst jedoch sattelfest. In der 70. Minute hatte erneut Fabio Sousa eine Chance aus aussichtsreicher Position. Konnte diese jedoch nicht nutzen. Nach einem unnötigen Ballverlust an der Mittellinie starteten die Gäste einen schnellen Gegenangriff. Nach einer Grätsche von Alex Reith und dem Fall des Gästestürmers entschied der Unparteiische auf Elfmeter, obwohl Reith seinen Gegner nicht berührte. Dies besiegelte die Niederlage des FC. Falko Sickert ahnte zwar die Ecke, war aber machtlos. So gingen die Gäste in der 77. Minute mit 1:2 in Führung. Bis zur letzten Minute versuchte die FC Elf die Niederlage noch abzuwenden. In der Schlussminute hatte Marcel Hahn mit einem Schuss aus zwölf Metern die große Gelegenheit. Sein Schuss wurde aber unglücklich von einem Mitspieler knapp am Pfosten vorbeigelenkt. So musste man sich am Ende etwas unglücklich geschlagen geben.

FC Badenia Rohrbach - TSV Zaisenhausen 3:0

Mit einem 3:0 Sieg gegen Zaisenhausen sicherte man sich verdient drei weitere Punkte im letzten Vorrundenspiel und belegt den 6. Tabellenplatz. Von Beginn an bestimmte der FC Ball und Gegner. Bereits in der 10. Minute ging man mit 1:0 in F?hrung. Nach einem Foul an Fabio Sousa entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Der Gefoulte selbst ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und verwandelte sicher zur Führung. In der Folgezeit erarbeitete man sich weitere gute Tormöglichkeiten. Hierbei sorgte immer wieder Fabio Sousa für Unruhe in der gegnerischen Abwehr. Mit einem Kopfball scheiterte er in der 28. Minute ebenso knapp wie mit einem Schuss in der 40. Minute. Falko Sickert im Rohrbacher Tor musste in der ersten Hälfte lediglich bei einem Torschuss der Gäste eingreifen, ansonsten waren die Gäste harmlos. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte der FC nochmals zwei gute Chancen. Michael Faber verfehlte nach einem Eckball das Tor nur knapp. Die größte Möglichkeit hatte kurz darauf Kevin Weinert. Freistehend vor dem Schlussmann der Gäste konnte er den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zunehmend. Der FC hatte nicht mehr die guten Offensivaktionen und die Gäste kamen bedingt durch viele Fehler besser ins Spiel und hätten mit etwas Glück durchaus den Ausgleichstreffer markieren können. Im Abschluss waren sie aber zu unkonzentriert. Der FC Badenia blieb in seinen Torabschlüssen ebenfalls harmlos. Es dauerte bis zur Schlussphase, ehe der deutliche Sieg unter Dach und Fach war. Mit einem Traumtor sorgte in der 87. Minute Fabio Sousa für das 2:0 und krönte damit seine gute Leistung an diesem Sonntag. Über rechts setzte sich Rino Confuorto durch und flankte maßgerecht auf Sousa. Dieser setzte aus 15 Metern zu einem Seitfallzieher an. Er traf den Ball perfekt und dieser senkte sich über den gegnerischen Torsteher ins Tor. Ein echtes Tor des Monats. Den Schlusspunkt setzte in der 89. Minute der eingewechselte Karim Bayarassou. Mit einem fulminanten Schuss aus rund 28 Metern ließ er den gegnerischen Schlussmann nicht gut aussehen und sorgte f?r den 3:0 Endstand. Der Sieg ging in dieser Höhe vollauf in Ordnung, allerdings hätte man das Spiel aufgrund der guten Chancen in der ersten Hälfte schon frühzeitiger für sich entscheiden m?ssen.
Die Reserve siegte in ihrem Spiel nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte mit 2:1 und konnte somit den zweiten Dreier in Folge einfahren. Torschützen Miki Damjanovic und Robin Meier.