FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.

1. Mannschaft (3:6)

Die Wintervorbereitung ist endlich zu Ende. Nach einer schleppend verlaufenden Vorbereitung, ohne einen Testspielsieg traf der FC zum Auftakt in die Restrückrunde auf dem heimischen Kunstrasenplatz auf die Reserve des Sinsheimer Verbandsligisten FC Zuzenhausen. In der Hinrunde ging man bei der jungen Mannschaft, die von Marcel Groß und Steffen Schieck betreut wird, bereits mit 1:6 baden. Dementsprechend ging die Badenia sehr motiviert in die Partie.

An einem sehr stürmischen Sonntagnachmittag wurde schon vor der Partie deutlich, dass die Windverhältnisse Einfluss auf den Spielverlauf nehmen werde. Die Badenia spielte zunächst mit dem Wind. Trotzdem waren es die Gäste, die zunächst mehr vom Spiel hatten. Nach 12 Minuten kam Thomas Mleczko nach einem Missverständnis in der FC-Abwehr alleine vor Beindorf frei zum Abschluss, doch Beindorf konnte diesen glänzend parieren. Drei Minuten später wurde der Gastgeber erstmals gefährlich. Noah Stoiber (3. Saisontor) konnte einen Steilpass von Spielführer Michael Kuhmann erlaufen und behielt alleine vor dem Torwart die Ruhe und brachte seine Farben in Führung. Dieser Treffer tat der Badenia sehr gut und man kam immer besser ins Spiel, welches man ab diesem Zeitpunkt auch bestimmte. Nach 25 Minuten entschied der Unparteiische auf Freistoß für den FC. Christian Gräßle (3. Saisontor) schnappte sich den Ball und schoss diesen zum 2:0 ins Torwarteck. Nur kurze Zeit später gab es wieder Freistoß. Dieser wurde zur Chefsache, jedoch setzte Michael Kuhmann den Ball knapp recht vorbei. In der 37. Spielminute kamen die Gäste mal wieder in die gegnerische Hälfte. Lukas Langer wurde auf der rechten Seite freigespielt, blieb ruhig und traf ins lange Eck zum 1:2. Im direkten Gegenzug kam der Ball auf Höhe der Strafraumgrenze über Umwege zu Michael Kuhmann (7. Saisontor), der den Ball sehenswert zum 3:1 im Tor unterbrachte. Kurz vor der Pause wurde der FC wieder nach einem Freistoß gefährlich. Der Gästekeeper Kreiter lenkte den Freistoß von Kevin Weinert mit den Fingerspitzen über die Latte. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte war es wieder Lukas Langer, der auf 3:2 verkürzte. Jeder auf dem Sportplatz, inklusive dem Linienrichter, war sich sicher, eine Abseitsposition gesehen zu haben. Jedoch entschied der Schiedsrichter auf Tor, da laut seiner Aussage, der Ball von einem Rohrbacher Spieler leicht berührt wurde, was er als neue Spielsituation bewertet hat. So ging es mit einer knappen Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste den Wind auf ihrer Seite und kamen dementsprechend mit ordentlichem Tempo aus der Kabine. Die erste Chance gehörte jedoch wieder der Badenia. In der 52. Spielminute setzte sich Dennis Rebel auf der linken Seite durch, scheiterte jedoch an Kreiter. In der 65. Spielminute konterte der FC. Kuhmann bediente den freistehenden Daniel Heupel, der jedoch alleine vor dem Keeper vergab. Im direkten Gegenzug kam dann ein langer Ball zu Jacques Zimmermann, der den 3:3-Ausgleich erzielen konnte. Nur zwei Minuten später wurde wieder Langer auf der linken Seite freigespielt, der diesmal ins kurze Eck zum 3:4 einschob. In der Folgezeit verflachte die Partie ein wenig und viele Fouls im Mittelfeld bestimmten die Partie. Der FC gab sich jedoch nicht auf und eine viertel Stunde vor dem Spielende hielt Kreiter stark im Eins-gegen-Eins-Duell gegen Rebel. In der 79. Spielminute nutzte die junge Gästeelf einen zu kurzen Pass in der FC-Abwehr. Langer legte vor Beindorf quer zu Jacques Zimmermann, der auf 3:5 erhöhte. Mit der letzten Aktion des Spiels konnte Lukas Langer mit seinem vierten Treffer des Tages sogar noch auf 3:6 erhöhen.

Unter dem Strich war der Gästesieg nicht unverdient, fiel jedoch deutlich zu hoch aus.

Für den FC liefen auf: Frederik Beindorf - Benjamin Sabo, Robin Herrmann, Rico Weinert, Christopher Boppel (62. Daniel Heupel) - Noah Stoiber, Tobias Kraus (71. Shkelqim Rama), Christian Gräßle, Kevin Weinert - Michael Kuhmann, Dennis Rebel

 

2. Mannschaft (5:1)

Die Reserve traf im ersten Pflichtspiel des Jahres auf den Tabellenzweiten der Kreisklasse B2, die SpG Kirchardt/Grombach II. Am Samstagmittag kam eine Mail, dass für die Partie mal wieder kein Schiedsrichter eingeteilt werden konnte. Der ehemalige Jugendtrainer Ulli Broll erklärte sich jedoch gleich bereit, die Partie zu pfeifen.

Die Gäste mussten auf viele Stammspieler verzichten. Der FC konnte bereits nach elf Minuten mit 1:0 in Führung gehen, als Matthias Hildenbrand (10. Saisontor) den Gästekeeper überwinden konnte. Bereits in der 18. Spielminute konnte Adrian Bilger (11. Saisontor) auf 2:0 erhöhen. Der FC bestimmte über weite Strecken das Spiel. Fünf Minuten vor der Halbzeit brachte Lukas Broll seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwandelte Ghafuri zum 2:1-Anschlusstreffer.

Im zweiten Durchgang hatte erneut der FC mehr vom Spiel. In der 57. Spielmiute fing Lukas Broll den Ball in der eigenen Hälfte ab, startete ein Solo bis in den gegnerischen Strafraum, legte quer und Jan Wolf (5. Saisontor) traf zum verdienten 3:1. Zwanzig Minuten vor dem Ende erzielte Matthias Hildenbrand (11. Saisontor) mit einem sehenswerten Distanzschuss das 4:1, ehe Adrian Bilger (12. Saisontor) in der 78. Spielminute noch den 5:1-Endstand erzielte.

Der FC zeigte eine sehr engagierte Leistung und gewann total verdient gegen den Tabellenzweiten.

Für den FC liefen auf: Falko Sickert - Lukas Broll, Michael Faber, Henrik Maierhöfer, Jonas Stotz - Philipp Frank (78. Jochen Rebel), Christian Hecker - Philipp Nagel (65. Fabian Häberle), Adrian Bilger, Jan Wolf - Matthias Hildenbrand (78. Nico Deusch)

Postanschrift

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Prof.-Rupp-Str. 8
75031 Eppingen - Rohrbach

Vereinsgelände

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Landshäuser Weg 4
75031 Eppingen - Rohrbach

© 2019 FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Back to Top