FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.

1. Mannschaft (2:0)

Zum ersten Auswärtsspiel des neuen Jahres musste der FC Badenia Rohrbach zum TSV Obergimpern reisen. Der Sportplatz in Obergimpern war bereits vor dem Spiel allen bekannt. Ein schwer zu bespielender Platz mit vielen Zuschauern, die gerne auch Einfluss auf das Spielgeschehen nehmen. Ein Duell zwischen zwei Tabellennachbarn, das der FC in der Hinrunde knapp für sich entscheiden konnte.

Das Spiel begann sofort mit einem Paukenschlag. Bei einem Rückpass hatte Tim Oechsner im FC-Tor Probleme, den Ball zu kontrollieren und Simon Lakos hätte beinahe auf 1:0 gestellt, doch Rico Weinert kam im letzten Moment dazwischen. Die erste FC-Chance gab es nach zwölf Minuten. Michael Kuhmann legte nach einem langen Ball quer auf Dennis Rebel, der alleine vor dem Torwart nur noch einschieben musste, doch Fabian Gabel konnte den Ball mit einer Fußabwehr klären. In der 17. Spielminute brachte Jan Steeb die Gastgeber in Führung. Der TSV konnte sich mühelos durch das Zentrum kombinieren, mit etwas Glück kam der Ball dann zu Steeb, der trocken zum 1:0 einschob. Nach einem Eckball konnte ein Schuss aus der zweiten Reihe von der FC-Abwehr entschärft werden. Nach einer halben Stunde versuchte sich TSV-Spielertrainer Müller per Freistoß, der Abpraller prallte aus der Mauer vor die Füße von Steeb, der aus 10 Metern frei zum Abschluss kam, doch Oechsner parierte glänzend. Das Spiel verflachte nun und auf beiden Seiten konnten keine Torchancen erspielt werden. Mit dem Halbzeitpfiff wollte Moritz Buster eine Flanke von der linken Seite herein bringen, doch der Ball rutschte ihm über den Fuß und fiel perfekt ins lange Eck zum 2:0 ins Tor. So ging es mit dem 2:0 in die Kabine, was zu diesem Zeitpunkt auch in Ordnung ging, da der TSV die vielen Zweikämpfe deutlich besser annahm.

Auch nach der Halbzeit waren es wieder die Gastgeber, die besser aus der Pause kamen. Vier Minuten nach Wiederanpfiff erspielten sie sich eine Doppelchance, bei der Oechsner erneut stark hielt und den Ball knapp neben das Tor lenkte. Nach etwas mehr als einer Stunde bediente Boppel den freigelaufenen Dennis Rebel, der von außen alleine auf das Tor zulief, den Ball jedoch knapp rechts am Tor vorbei setzte. Der FC war bemüht und hatte nun mehr vom Spiel. In der 73. Spielminute bediente Boppel den freistehenden FC-Kapitän Kuhmann, der aus zehn Metern per Kopf an der Latte scheiterte. Nur zwei Minuten später tauchte Rebel völlig allein stehend im Strafraum auf, platzierte den Kopfball jedoch zu zentral und Gabel hatte damit keine Probleme. Die nächste Großchance gab es nur sechs Minuten später, als Gabel eine Flanke vom sehr starken Christopher Boppel mit den Fingerspitzen an die Latte lenkte. Die letzte Chance der Partie hatte nochmals die Heimmannschaft, als sowohl Müller, wie auch Steeb nur knapp scheiterten.

Am Ende stand eine 2:0-Auswärtsniederlage, die unter dem Strich in Ordnung ging, da man die erste Halbzeit total verschlafen hat und in der zweiten Halbzeit zu wenig aus den eigenen Möglichkeiten machte. Mit diesem Sieg ist der TSV am FC vorbeigezogen.

Für den FC liefen auf: Tim Oechsner - Kevin Weinert, Robin Herrmann, Rico Weinert, Christopher Boppel - Daniel Heupel (46. Daniel Zeiser), Tobias Kraus, Christian Gräßle (46. Henrik Maierhöfer), Noah Stoiber (82. Adrian Bilger) - Michael Kuhmann, Dennis Rebel

 

2. Mannschaft (0:1)

Auch die Reserve traf auf den Tabellennachbarn aus Obergimpern. Der FC hatte einige Ausfälle zu beklagen, schlug sich jedoch über die 90 Minuten sehr gut. Der FC war in der Anfangsphase spielbestimmend, tat sich jedoch schwer Torchancen zu kreieren. Viele Zweikämpfe im Mittelfeld mit vielen Fouls bestimmten das Spielgeschehen. Nach etwa einer halben Stunde erzielte der FC nach einem schönen Pass von Nico Deusch auf Adrian Bilger den Führungstreffer, der jedoch vom Schiedsrichter aufgrund einer angeblichen Abseitsposition zurückgenommen wurde. Nur fünf Minuten später jubelte der FC erneut, doch wieder machte der Unparteiische mit einem Abseitspfiff einen Strich durch die Rechnung. So blieb die erste Hälfte torlos.

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff stellte der Schiedsrichter einen TSV-Akteur wegen wiederholten Foulspiels mit gelb-rot vom Platz. Nun hatte der FC mehr vom Spiel und konnte nach einer Stunde in der Folge an einen Eckball durch Henrik Maierhöfer (1. Saisontor) verdient in Führung gehen. In der Folge wurden einige Konterchancen nicht gut zu Ende gespielt oder wurden zuvor abgepfiffen. Der TSV hatte etwa 20 Minuten vor dem Ende noch eine Großchance, doch der erfahrene Torhüter Reinhard Mall konnte im Verbund mit den Abwehrspielern die "Null" halten. In der Nachspielzeit stellte der Schiedsrichter wegen groben Foulspiels noch einen weiteren TSV-Spieler mit glatt-rot vom Platz.

Am Ende konnte der FC einen Arbeitssieg feiern, der unter dem Strich auch in Ordnung ging, da der FC die reifere Spielanlage zeigte. Mit diesem Sieg rutschte der FC sogar auf den vierten Tabellenplatz.

Für den FC liefen auf: Reinhard Mall - Nico Deusch, Michael Faber, Simon Teichmann, Simon Remm - Henrik Maierhöfer (60. Jochen Rebel), Shkelqim Rama - Fabian Häberle (46. Pascal Kuhmann), Adrian Bilger (70. Christian Geiger), Christian Hecker - Jan Wolf (85. Fabian Häberle)

Postanschrift

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Prof.-Rupp-Str. 8
75031 Eppingen - Rohrbach

Vereinsgelände

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Landshäuser Weg 4
75031 Eppingen - Rohrbach

© 2019 FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Back to Top