FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.

1. Mannschaft (1:4)

Im nächsten Nachholspiel war die Rohrbacher Mannschaft zu Gast beim Überraschungsteam der Rückrunde. Der Trainerfuchs Theo Strauss übernahm die SG Untergimpern in der Winterpause und konnte die Mannschaft extrem stabilisieren. Unter dem neuen Trainer konnten die Gastgeber schon die Spitzenteams aus Mühlbach und aus Weiler schlagen, daher war der FC gewarnt.

Der FC kam sehr gut ins Spiel und hatte bereits in der Anfangsphase einige gute Möglichkeiten. Die SGU stand tief und wartete ab. Nach zwei Minuten scheiterte Michael Kuhmann mit einem Freistoß am Torwart, den Abpraller ließ Noah Stoiber ungenutzt. Zwei Minuten später zog Rico Weinert, der dieses Mal im Sturm auflief, aus 20 Metern Volley ab, doch der Torwart konnte auch diese Chance vereiteln. Es waren zehn Minuten gespielt, als ein Schuss von Weinert geblockt wurde. Der Ball landete bei Philipp Nagel, der aus aussichtsreicher Position allerdings harmlos abschloss. In der Folgeminute scheiterte Kuhmann erneut per Freistoß. Nach 20 Minuten ein erster Abschluss der Gastgeber, der allerdings ungefährlich blieb. In der 28. Spielminute konnte Rico Weinert (4. Saisontor) ein Missverständnis in der SG-Abwehr nutzen und so die 0:1-Führung erzielen. Danach spielte sich viel im Mittelfeld ab und es gab kaum noch Torchancen. Kurz vor der Pause scheiterte Christian Gräßle nach einem Torwartfehler, als ein SG-Verteidiger den Ball noch von der Linie köpfen konnte. So ging es mit einer knappen Führung in die Pause.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel immer umkämpfter und der Unparteiische hatte sichtbare Probleme mit seiner Spielführung. Die SGU wurde aktiver, doch nach 57 Minuten bediente Rico Weinert mit einem schönen Lupfer den einlaufenden Michael Kuhmann (23. Saisontor), der seinerseits den Torwart überlupfte und so sehenswert auf 0:2 stellte. In der 63. Spielminute brachte der FC die Gastgeber mit einem individuellen Fehler wieder ins Spiel: Torwart Fabian Breunig konnte beim Herauslaufen einen Ball nicht festhalten, Christopher Petereit bedankte sich und verkürzte ins leere Tor auf 1:2. Kurz darauf hätte Vogt für die SGU ausgleichen können, doch der Ball ging knapp über die Querlatte. Knapp zwanzig Minuten vor dem Ende wurde Daniel Heupel nach einem Solo im Strafraum zu Fall gebracht. Michael Kuhmann (24. Saisontor) blieb eiskalt und stellte den alten Abstand wieder her. Fünf Minuten später scheiterte der eingewechselte Christian Auer im Liegen nur knapp. In der Schlussphase hatten die Gastgeber nur noch eine Möglichkeit nach einem langen Ball, als ein Stürmer einen Kopfball allerdings zu hoch ansetzte. In der 86. Spielminute eroberte Christian Gräßle (5. Saisontor) den Ball gegen den letzten Mann und lief alleine auf den Torwart zu. Er zeigte seine Kaltschnäuzigkeit und erzielte den 1:4-Endstand.

Der FC war in einem sehr kampfbetonten Spiel die über weite Strecken stärkere Mannschaft und gewann verdient auf dem Blutberg. Nun heißt es am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Daisbach nachlegen.

Es spielten: Fabian Breunig - Jonas Stotz, Robin Herrmann, Michael Faber, Benjamin Sabo (76. Tassilo Herrmann) - Michael Kuhmann, Shkelqim Rama (70. Henrik Maierhöfer), Christian Gräßle - Philipp Nagel (46. Daniel Heupel), Rico Weinert (70. Christian Auer), Noah Stoiber

Postanschrift

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Prof.-Rupp-Str. 8
75031 Eppingen - Rohrbach

Vereinsgelände

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Landshäuser Weg 4
75031 Eppingen - Rohrbach

© 2020 FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Back to Top