FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.

1. Mannschaft (1:1)

Der FC Badenia Rohrbach gastierte an diesem Sonntag beim SV Reihen. Der SVR ist überraschend gut in die Saison gestartet, ließ in den letzten Spielen jedoch etwas nach und wollte nun gegen den FC endlich mal wieder siegen. Der FC hingegen blieb die letzten drei Spiele ohne Niederlage und wollte diese Serie weiter ausbauen.

Die Gastgeber übernahmen von Beginn an das Kommando und hatten deutlich mehr Ballbesitz, allerdings war der FC immer wieder über Konter gefährlich. In der 4. Spielminute hatte der FC den ersten Abschluss zu verzeichnen. Auf der linken Seite setzte sich Schmidt gegen Graf durch, der Abschluss war dann jedoch kein Problem für SVR-Keeper Allgeier. In der 12. Minute war Noah Stoiber allein unterwegs in Richtung Tor, doch Lukas Hauck störte ihn im letzten Moment beim Abschluss. Die erste Chance der Gastgeber gab es in der 22. Minute als Oliveira zum Lupfer ansetzte, den Ball aber nicht richtig traf. Nur zwei Minuten später fand eine Flanke von Noah Stoiber den freistehenden Dennis Rebel, der seinen Kopfball aus kurzer Distanz aber über das Tor setzte. In der 35. Minute die größte Chance im ersten Durchgang: Sauciunas spielte auf der rechten Seite Oliveira frei, der im Eins-gegen-Eins-Duell aber am starken Tim Öchsner scheiterte. Schwartz setzte kurz später eine schöne Direktabnahme knapp am FC-Tor vorbei. Auf der anderen Seite war es Christian Gräßle, dessen Distanzschuss ebenfalls nur knapp am Tor vorbei ging. In der 41. Minute setzte Schwartz sich auf dem rechten Flügel gut durch, brachte den Ball scharf in die Mitte und Luca Strietzel schoss aus kurzer Distanz weit über das Tor. So ging es torlos in die Kabinen.

Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Bei einem Rückpass sprang Hauck der Ball über den Fuß, Dennis Rebel (11. Saisontor) schaltete am schnellsten und schob überlegt zur 0:1-Führung ein. Nur zwei Minuten später kam Marcel Molitor frei zum Kopfball, jedoch kein Problem für Öchsner. In der 54. Minute kam Noah Stoiber von der linken Seite zum Abschluss, setzte diesen aber zu zentral an. Nach einer Stunde war der FC nach einer eigenen Ecke zu weit aufgerückt und der SVR konterte. Schwartz kam aus halbrechter Position zum Abschluss, doch Robin Herrmann konnte ihn im letzten Moment entscheidend stören. Nach 66 Minuten blieb ein Freistoß von Gräßle in der Mauer hängen. Fünf Minuten später eine ganz kuriose Situation: SVR-Keeper Allgeier mit einer Unsicherheit. Dadurch kam Rebel an den Ball. Allgeier lag bereits auf dem Boden, konnte aber trotzdem irgendwie den unplatzierten Abschluss entschärfen. Das hätte das 0:2 sein müssen. Im direkten Gegenzug konterte der Gastgeber. Strietzel brauchte beim Abschluss aber zu lange und so konnte Luis Braun zum Eckball klären. In der Schlussphase hatte der FC noch zwei Freistoßmöglichkeiten durch Gräßle und Herrmann, die aber zu harmlos getreten wurden. In der Nachspielzeit gab es noch einen Eckball für den SVR. Hack kam an den Ball und sorgte aus zehn Metern für den späten Ausgleich.

Dabei blieb es am Ende. Der FC kassierte erneut in letzter Sekunde den Ausgleich und konnte sich wieder nicht belohnen. Vom Spielverlauf war das Remis ein gerechtes Ergebnis, doch der FC hätte diesen Auswärtssieg gut gebrauchen können.

Für den FC auf dem Feld: Tim Öchsner - Henrik Maierhöfer, Robin Herrmann, Benjamin Sabo, Luis Braun - Tobias Kraus (46: Daniel Heupel), Christian Gräßle, Michael Kuhmann - Noah Stoiber (84. Adrian Bilger), Dennis Rebel (90+2. Lukas Broll), Valentin Schmidt (66. Jonas Stotz)

 

2. Mannschaft (4:1)

Die Reserve war zu Gast beim Tabellenvorletzten, dem SV Reihen. Der FC kam besser ins Spiel und hatte durch Tassilo Herrmann früh die erste Torchance. Auch in der Folgezeit war der FC etwas drückender nach vorne. Trotzdem gingen die Gastgeber in der 29. Minute durch Manuel Unser in Führung. Der FC zeigte sich geschockt und verlor etwas den Faden. Kurz vor der Pause steckte Unser für Hengster durch, der alleine vor Beindorf eiskalt blieb und auf 2:0 erhöhte. Nach dem Seitenwechsel wurde der FC wieder etwas stärker und erspielte sich ein deutliches Chancenplus, doch an diesem Tag war man im Abschluss einfach zu harmlos. Nach einem Diagonalball von Seyfert und einem Stellungsfehler in der FC-Abwehr musste Thore Hauert nur noch einschieben und erhöhte wie aus dem Nichts auf 3:0 (64.). Nur drei Minuten später verkürzte der FC. Rama steckte durch auf Tassilo Herrmann (5. Saisontor), der die Nerven behielt und einnetzte. In der Schlussphase konnte der SV noch einmal erhöhen. Beindorf hielt zunächst noch stark gegen Unz, doch der Abpraller landete bei Hauert, der den 4:1_Endstand herstellte. Der FC war nicht effektiv genug und verlor daher nicht unverdient, auch wenn der Sieg zu hoch ausfiel.

Für den FC auf dem Feld: Frederik Beindorf - Nico Deusch (46. Markus Heupel), Michael Faber, Lukas Broll (44. Pascal Weiß), Simon Remm (72. Christian Geiger) - Jochen Rebel (78. Nico Deusch), Christian Hecker - Philipp Nagel, Adrian Bilger (46. Shkelqim Rama), Tassilo Herrmann (81. Adrian Bilger) - David Heupel

Postanschrift

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Prof.-Rupp-Str. 8
75031 Eppingen - Rohrbach

Vereinsgelände

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Landshäuser Weg 4
75031 Eppingen - Rohrbach

© 2019 FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Back to Top