FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.

1. Mannschaft (0:0)

Am vergangenen Sonntag war es soweit. Da erste Spiel nach der Ära von Trainer Andreas Bauer stand an. Obendrauf war es auch nach einem Jahr Pause wieder das erste Derby gegen den Lokalrivalen VFL Mühlbach. Die Vorzeichen waren hierbei völlig unterschiedlich. Während der FC vor dem Spiel 15. war und auf einmal ohne Trainer da stand, ist der VFL die Überraschungsmannschaft der Saison und stand vor dem Spiel als Aufsteiger auf dem 2. Tabellenplatz.

Für den FC also ein Spiel, indem man nur gewinnen konnte. Benjamin Sabo stellte seine Mannschaft gut ein und man kam gut ins Spiel. Zwar hatten die Gastgeber die ersten Möglichkeiten, doch der FC überstand die Anfangsphase ohne Gegentor. Zunächst kam Mühlbachs neuer Stürmer Patrick Schickner nach einem Eckball frei zum Kopfball, setzte diesen aber links am Tor vorbei. Kurz später versuchte sich Marcel Dauth aus der Distanz, doch Tim Öchsner kratzte den Ball mit einer Glanzparade aus dem Winkel. Danach kam der FC immer besser ins Spiel und erspielte sich seine ersten Möglichkeiten. In der 27. Spielminute wurde auf Valentin Schmidt auf der linken Seite freigespielt, scheiterte aber am VFL-Keeper Simon Horn. In der 33. Minute überlupfte Dennis Rebel die Abwehr des Gastgebers, Noah Stoiber nahm den Ball mit vollem Risiko Volley, setzte den Ball aber links am Tor vorbei. Vier Minuten später bediente Gräßle den eingelaufenen Rebel, der den Ball aber auch links vorbei schoss. Nur weitere drei Minuten später versuchte Schickner sich aus spitzem Winkel, doch auch hier flog der Ball am Kasten vorbei. So ging es torlos in die Kabinen.

Auch nach der Pause war es ein ausgeglichenes Spiel. Die erste Möglichkeit hatten wieder die Gastgeber, doch Öchsner konnte eine verunglückte Flanke gerade noch an die Latte lenken. In der 62. Minute steckte der eingewechselte Lukas Koser auf Luca Wieland durch, der das FC-Tor aus aussichtsreicher Position aber verfehlte. In der 70. Minute steckte Kuhmann auf Schmidt durch, der den Ball alleine von Horn auch im Tor unterbrachte, doch das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits, eine zumindest fragwürdige Entscheidung. Danach spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab und Chancen waren Mangelware. Die letzte Möglichkeit hatte noch einmal der VFL in der 88. Minute. Ein Diagonalball fand Luca Wieland auf der linken Seite, der aber aus spitzem Winkel den Ball rechts vorbei schoss.

So blieb es am Ende bei der leistungsgerechten Punkteteilung. Der FC zeigte über 90 Minuten eine ansprechende Leistung und belohnte sich am Ende mit einem Punkt beim Tabellenzweiten. Auf die Leistung lässt sich aufbauen.

Für den FC auf dem Feld: Tim Öchsner - Henrik Maierhöfer, Robin Herrmann, Rico Weinert, Tobias Kraus - Daniel Heupel (60. Adrian Bilger), Michael Kuhmann, Christian Gräßle, Valentin Schmidt - Noah Stoiber (86. Luis Braun), Dennis Rebel (76. Jonas Stotz)

 

2. Mannschaft (0:1)

Die Reserve gastierte ebenfalls in Mühlbach. Der FC musste bis zum Sonntagmorgen noch Spieler suchen, um überhaupt eine Mannschaft stellen zu können und trat mit dem letzten Aufgebot an. Der VFL hatte zu Beginn deutlich mehr Ballbesitz, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Die einzige große Torchance hatte in der ersten Hälfte der FC. Nach einem Steilpass von Jochen Rebel lief Philipp Nagel alleine auf den Torwart zu, doch im letzten Moment versprang ihm der Ball und flog weit über das Tor.

Nach dem Seitenwechsel ging es auch so weiter. Die Gastgeber hatten mehr vom Spiel, doch der FC erzielte in der 61. Minute den Führungstreffer. Rebel spielte den Ball auf Shkelqim Rama (2. Saisontor), der aus 20 Metern einfach mal abzog und seine Mannschaft jubeln ließ. Dem VFL gelang kurz später fast der Ausgleich, als Kapitän Sven Selak sah, dass Frederik Beindorf zu weit vor dem Tor stand und es aus 25 Metern einfach mal probierte, doch der Ball prallte gegen die Latte. In der Schlussphase war es für den FC eine reine Abwehrschlacht. Man warf sich in jeden Zweikampf und stand am Ende mit drei weiteren Punkten da.

Für den FC auf dem Feld: Frederik Beindorf - Lukas Broll, Michael Faber, Christian Geiger, Pascal Weiß - Jochen Rebel, David Heupel - Philipp Nagel, Shkelqim Rama, Arthur Miller - Fabian Häberle (62. Patrick Vetter/76. Reinhard Mall)

Postanschrift

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Prof.-Rupp-Str. 8
75031 Eppingen - Rohrbach

Vereinsgelände

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Landshäuser Weg 4
75031 Eppingen - Rohrbach

© 2019 FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Back to Top